Von Milena Schäpers 0
Wegen Schmerzensgeld

Lindsay Lohan: Angeblich dritte Anzeige in Folge!

Angeblich hat Lindsay Lohan bereits wieder eine Klage am Hals. Nach dem Autounfall und der vermeintlichen Falschaussage verklagt ein Paparazzo nun Lohan wegen Schmerzensgeld.


Eigentlich geht es für die Schauspielerin beruflich bergauf: Gerade dreht sie „Liz & Dick“ in der Rolle der Liz Tayor und der Drehbuchautor gab vor Kurzem bekannt, dass Lindsay Lohan in seinem Film „The Canyons“ mitwirken wird.

Doch der Brief vom Staatsanwalt lag bei Lindsay Lohan wohl öfter auf dem Tisch als die Jobangebote. Erst vergangene Woche beschuldigte sie ein Lastwagenfahrer der Schuld an einem Unfall und der Bestechung. Zu diesem Fall soll die Amerikanerin die Polizei belogen haben. Nun wird angeblich gegen sie wegen Falschaussage ermittelt.

Für das Führungszeugnis gibt Lindsay nun Vollgas. Denn wie „E! News“ jetzt berichtete, soll ein Paparazzo Lindsay verklagen, da sie ihn 2010 in Los Angeles angefahren habe. Er verlangt laut dem Portal über 16.000 Dollar Schadensersatz für Arztrechnungen, Sachbeschädigung und Entschädigung wegen Arbeitsunfähigkeit.

Am 7. August wird die Amerikanerin deshalb vor Gericht erscheinen müssen.

Keine der Anzeigen wurden von der Staatsanwaltschaft offiziell bestätigt, doch stimmen die Medienberichte, wird Lindsay wohl eher längere Zeit im Gefängnis statt in der Maske sitzen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: