Von Jasmin Pospiech 0
Im Flugzeug nach Afrika

Lilly Becker: Wenig Lust auf zweite Klasse

Boris Becker Gattin Lilly Becker ist an Luxus jeglicher Art gewöhnt, daher war sie sehr empört, als man sie im Flugzeug auf dem Weg nach Afrika zu einem Charity-Event in die Economy-Class setzte und machte ihren Unmut Luft.


Lilly Becker (34) ist seit der Hochzeit mit Ex-Wimbledon-Sieger Boris Becker (44) einen gewissen Standard gewöhnt. Sie liebt ihr Jetset-Leben mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Söhnchen Amadeus (2) über alle Maßen, ist auf den extravagantesten Parties rund um den Globus gern gesehener Gast und mit den Hollywood-Stars per Du.

Daher konnte sie auch nicht ganz fassen, dass sie nun in einem Flugzeug auf dem Weg nach Afrika, wo sie einem Charity-Event beiwohnte, mit zwei Freundinnen in die Economy-Klasse verbannt wurde. Denn normalerweise ist das schöne Model ja schon darauf bedacht, in der Bussiness-Class oder ersten Klasse zu reisen. Dass dies nicht möglich war, fand Lilly nun eher weniger lustig. Auf ihrer Twitter-Homepage klang sie jedenfalls empört: „Economy nach Afrika!!! Scheiße“, schrieb sie genervt und weiter: „Auf dem Weg nach Afrika in der Economy-Klasse!!! Nett und eng, alles für den guten Zweck!!!“

 

Eben - für den guten Zweck! Da sollte ein Flug in der zweiten Klasse auch mal drin sein, denn auf dem Kontinent, den sie bereist, sind Fortbewegungsmittel rar und das Fliegen ein seltener Luxus oder gar keine Option für die Millionen von armen Einwohnern.


Teilen:
Geh auf die Seite von: