Von Mark Read 0

Liliana Matthäus: Ihre Gage von "Let's Dance" soll gepfändet werden


Kein Tag ohne eine neue Meldung zu Liliana Matthäus. Gestern erst wurde die Ex-Gattin von Lothar Matthäus trotz ihres Ausscheidens wieder in die Tanz-Show „Let’s Dance“ aufgenommen – weil sich eine Mitbewerberin verletzt hat. Und heute heißt es, dass Lilianas Gage aus eben dieser Show gepfändet werden soll!

Denn: Ein Münchener Anwalt hat beim TV-Sender RTL Klage und ein Zahlungsverbot gegen die 23-Jährige eingereicht.

Der Grund dafür ist etwa ein Jahr in der Vergangenheit zu suchen. Damals war Liliana noch rechtskräftig mit Fußball-Idol Lothar Matthäus verheiratet. Nachdem die gebürtige Ukrainerin bei einer Modeshow herausgeflogen war, hatte das Ehepaar juristischen Beistand bei Anwalt Lutz Libbertz gesucht.

Soweit alles schön und gut. Nur hat der 69-jährige Jurist sein Honorar in Höhe von 1198 Euro bis heute nicht erhalten. Er hat sogar schon Mahnungen und einen Vollzugsbescheid an Liliana Matthäus schicken lassen. Die beteuert allerdings gegenüber der „Bild“, weder das eine noch das andere je erhalten zu haben.

Nun will Libbertz sein Geld eben von RTL holen. Der Sender soll die Gage für Liliana Matthäus direkt an den Münchener Anwalt überweisen. Ob das wirklich passieren wird, ist noch nicht klar. Aber falls doch, sollte Liliana vielleicht über einen Anwalt nachdenken …


Teilen:
Geh auf die Seite von: