Von Jasmin Pospiech 1
In Fortsetzung von "Taken"

Liam Neeson wird entführt

Hollywood-Star Liam Neeson kam jetzt endlich mal wieder nach Deutschland, um seinen neuen Action-Blockbuster in Berlin zu promoten. Dabei zeigte er sich wie gewohnt cool und lässig und verriet, was ihn an diesem Genre so fasziniert.


Dieser Mann kann gestandenen Action-Größen wie Sylvester Stallone (66) oder Arnold Schwarzenegger (65) locker das Wasser reichen! Und sein Schauspiel ist definitiv auch besser.

Die Rede ist von Hollywoodlegende Liam Neeson (60), der nun zur Weltpremiere seines neusten Filmes "96 Hours - Taken 2" nach Berlin angereist ist. Dort präsentierte er absolut entspannt und gelassen seinen neuen Film, der die Fortsetzung seines Action-Blockbusters und Kassenschlagers "Taken" darstellt. Darin spielte er einen Ex-CIA-Agenten namens Bryan Mills, der seine Tochter Kim aus den Fängen von gefährlichen Entführern retten muss. Dabei führte er einen brutalen und blutigen Rachefeldzug gegen seine Peiniger. Diesmal ist es genau umgekehrt und er und seine Frau werden entführt. Kann er sich und seine Frau wieder befreien?

Der sympathische Schauspieler scheint sich sichtlich wohl im Action-Genre zu fühlen, sahen wir doch seine grandiosen Leistungen schon in Filmen wie "Batman begins" oder "Königreich der Himmel". Egal ob historisch, Fantasy oder als Bösewicht, Neeson spielt alle seine Rollen mit Bravour. Und Hollywood hat anscheinend noch lange nicht genug von ihm, so verriet er doch promiflash.de im Interview: „Ich liebe das Action-Genre, auch wenn ich immer älter werde“ und „Aber in Hollywood schickt man mir weiterhin Action-Drehbücher. Bei diesem war es ein interessantes Szenario, das mich an den Erfolg glauben lassen hat. Der Film war definitiv eine Fortsetzung wert!“

Na, da ist also ein wenig Berechnung auch dabei gewesen, diese Rolle zu wählen, aber bei einem so ausgebufften alten Hollywoodhasen ist das nicht weiter verwunderlich. Und wir gönnen ihm den Erfolg auch sehr, schließlich musste der Schauspieler eine sehr schwere Zeit durchmachen, als seine geliebte Frau Natasha Richardson (†45) bei einem Skiunfall 2009 ums Leben kam.

Doch er hat sich wieder aufgerappelt und kämpft tapfer für sich und seine Kinder weiter - eben wie ein echter Action-Star!

Wer nicht warten kann, hier schon mal der Trailer:


Teilen:
Geh auf die Seite von: