Von Victoria Heider 0
Aufregung wegen Impro-Tanz

„Let’s Dance“: So chaotisch war es hinter den Kulissen beim Halbfinale

Endlich stehen die „Let’s Dance“-Finalisten 2016 fest: Sarah Lombardi, Victoria Swarovski und Jana Pallaske tanzen kommenden Freitag um den Titel „Dancing Star“. Hinter ihnen liegt ein harter Weg - besonders dramatische Szenen gab es allerdings Backstage beim Halbfinale.

Mehrere Wochen haben die „Let’s Dance“-Finalistinnen Sarah Lombardi (23), Victoria Swarovski (22) und Jana Pallaske (42) alles gegeben und stehen nun endlich kurz vor dem Ziel ihrer Tanz-Träume. Obwohl natürlich die Proben und die Shows schon Stress pur waren, war das Halbfinale wohl eine der schlimmsten Zerreißproben für die Promis und ihre Profi-Tänzer.

Welchen Impro-Tanz die Paare vorführen werden, wurde nämlich nur wenige Minuten bevor die Stars ihre spontane Tanzeinlage präsentieren sollten, bekanntgegeben. Hinter den Kulissen herrschte deswegen ein immenser Druck. Lediglich 20 Minuten hatten die Kandidaten dabei Zeit, sich eine Choreografie zu überlegen. „Ich liebe Hektik. Ich liebe Hektik“, erklärte Sarah Lombardi sichtlich gestresst gegenüber RTL die Situation.

Die Kostüme mussten sofort sitzen

Genauso schnell musste die Anprobe der Kostüme gehen. Wenn etwas nicht saß, gab es kaum Zeit, das zu ändern. „Ich kann es gar nicht beschreiben. Weil man immer schnell, schnell für den nächsten Tanz machen muss, hofft man einfach, dass es passt“, so Victoria Swarovski. Besonders schmerzhaft war die unpassende Garderobe für Sarah Lombardis Tanzpartner Robert Beitsch (24), der in den viel zu kleinen Schuhen von seinem Kollegen Massimo Sinató (35) tanzen musste!

Alle Infos zu „Let’s Dance“ gibt es im Special bei RTL.de