Von Stephanie Neuberger 0
Streit um einen Song

Leona Lewis sang "We Found Love" vor Rihanna

"We Found Love" ist bekannt als ein Song von Rihanna feat. Calvin Harris. Nun behauptet Sängerin Leona Lewis, dass sie das Lied in der gleichen Version zuerst aufnahm und der Song dann plötzlich mit Rihanna als Stimme veröffentlicht wurde.


Rihanna feierte mit "We Found Love" feat. Calvin Harris sehr große Erfolge. Mit dem Lied konnte die Musikerin sogar einige Preise ergattern und landete einen weltweiten Nr. 1 Hit. Jetzt behauptet Leona Lewis, das der Song ursprünglich für sie gedacht gewesen sei. Die "X-Factor" Gewinnerin nahm das Lied in derselben Version noch vor Rihanna auf. Dennoch wurde die Version mit der 24-Jährigen veröffentlicht und die Britin hatte das Nachsehen. "Ich habe mit Calvin zusammen gearbeitet und ‚We Found Love’ aufgenommen, doch er ist mit Rihanna getourt und am Ende hat sie den Song rausgebracht", sagte sie dem Daily Star. Bisher hat Leona dies für sich behalten. Einen Grund, warum der Song nicht mit ihr als Sängerin veröffentlicht wurde, will die Musikerin auch kennen. "Ich habe nichts dazu gesagt, denn ich wollte ‚Trouble’ als meine erste Single haben, ich denke das war ein weiterer Grund warum sie Rihanna nahmen. Ich hatte dieselbe Version aufgenommen, nur meine war besser!“

Offenbar ist der Stolz von Leona Lewis doch verletzt. Sicherlich ärgert es die 27-Jährige, wenn sie den Erfolg von Rihanna mit dem Lied, das ihres hätte sein können, betrachtet. Denn "We Found Love" war in vielen Ländern Nr. 1 in den Charts. Ihre Version möchte Leona Lewis allerdings nicht veröffentlichen, obwohl sie die Aufnahme noch hat. Dies hält die Sängerin für sehr unprofessionell. „Ich habe die damalige Aufnahme noch, aber ich habe sie nie veröffentlicht. Das wäre so unprofessionell." Und sie fügt hinzu: "Es ist etwas ärgerlich wenn ich dann sehe wie erfolgreich der Hit geworden ist, aber vielleicht wäre er es nicht geworden, wenn ich ihn veröffentlicht hätte."


Teilen:
Geh auf die Seite von: