Von Mark Read 0

Lena Meyer Landrut: wird sie ein Fimstar?


Wenn der Erfolg beim Eurovision Song Contest für Lena Meyer Landrut ausbleibt, so könnte das sympathische Mädchen noch immer ins Show- Geschäft einsteigen.

Sie hat nun einen großen Bekanntheitsgrad erreicht, ist beim Publikum durch ihre erfrischende, natürliche Art sehr beliebt und scheint auch laut ihres Ex- Regisseurs Uwe Hahn ein Naturtalent zu sein. Soweit man das überhaupt nach einer winzig kleinen Casting- Rolle beurteilen kann.

Ihre Minirolle, bei der sie nackt knutschend in einem Pool planschte, ist nun ein Jahr her. Da war an Oslo noch gar nicht zu denken. Zu der „umstrittenen“ Film- Rolle kam sie durch eine Casting- Agentur.

Trotzdem erhielt Lena jetzt im Nachhinein nur positive Beurteilungen seitens ihres Filmpartners Nicolas, 19, und des Regisseurs der Nacktszene Uwe Hahn.

„Lena hat sehr weiche Lippen und hat sich sehr ins Zeug gelegt. Wir haben versucht, so professionell wie möglich zu sein“, so der Ex- Kusspartner Nicolas. „Lena kam mit offenen Armen auf mich zu und sagte: ‚Komm, wir machen es einfach“, schwärmte Nicolas weiter über Lena.

Uwe Hahn, der Regisseur, äußerte sich nachträglich auch nur positiv über unsere Oslo Hoffnung Lena: „Als wir drehten, war Lena aber völlig entspannt“, sagte er. „Ich habe schon damals gedacht, dass sie ein Naturtalent ist. Sie hatte überhaupt keine Probleme, vor der Filmcrew nackt im Schwimmbad zu planschen und mit ihrem Filmpartner zu knutschen. Das ist außergewöhnlich für eine Anfängerin im Schauspielfach.

Lena ist jung, ihr Gesicht ist unverbraucht, ihre Art unkonventionell. Sie könnte einer der wenigen Casting- Stars sein, die es wirklich im Show-Geschäft packen.“

Natürlich könnte sie ins Filmgeschäft wechseln, denn sie ist ja derzeit in jeder Munde. Ihr Bekanntheitsgrad minimiert absolut das Risiko der Filmproduzenten.

Jetzt meldete sich noch ein anderer „Fachmann“ zu Wort, Musikdozent Professor Udo Dahmen. Er doziert an der Mannheimer Popakademie und gab folgendes fachliches Statement zu Lena Meyer Landrut ab:

„Sie hat mit ihrer Persönlichkeit die ganze Nation verzaubert“.

Lena begeistere die Fans nicht einfach nur mit ihrer Stimme. Sie legt sehr viel von ihrer Persönlichkeit in ihre Auftritte. Wie sie sich verhält, was für flapsige Kommentare sie gibt, wie sie höchst unprofessionell mit ihrer Aufregung umgeht – das mögen viele Menschen viel mehr als einen völlig überhöhten Star,“ so Professor Udo Dahmen.

Nach so vielen positiven Einschätzungen müssen wir uns um Lena Meyer Landrut absolut keine Sorgen mehr machen, ganz gleich welchen Platz sie nun in Oslo belegt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: