Mark 0
Schön war's, Danke

Lena Meyer-Landrut wirbt nicht mehr für Autobauer Opel

Kaum hatte Lena Meyer-Landrut den Grand Prix gewonnen und Deutschland verzaubert, schon lockten Werbeverträge. Die Sängerin wurde das neue Werbegesicht der Automarke Opel. Ziel war es, dass Lena den Opel Corsa bei den jungen Menschen bekannt und beliebt macht, da die Marke mit Imageproblemen kämpfte. Doch nun endet die Zusammenarbeit.


Doch nicht etwa, weil Lenas Stern sinkt oder sie ihre Arbeit nicht gut gemacht hätte. Es sei von Beginn an so vereinbart gewesen.

"Der Vertrag läuft ganz regulär wie vereinbart zum Ende des Jahres aus. Das ist weder überraschend noch handelt es sich um eine Trennung", hieß es auf Anfrage der Süddeutsche Zeitung beim Management der Sängerin. "Der Fokus bei der Zusammenarbeit zwischen Lena und Opel lag vor allem auf der Einführung des neuen Opel Corsa. Diese Mission wurde erfolgreich abgeschlossen. Der Opel Corsa und insbesondere das Modell Satellite hat sich erfolgreich verkauft."

Und auch der Opel-Chef erklärt, dass sie mit der Arbeit von Lena sehr zufrieden seien. Außerdem erklärte Opel gegenüber der Zeitung, dass Verträge mit Werbepartnern üblicherweise nach einem Jahr enden. "Lenas Einsatz hat uns bei der Vermarktung des neuen Corsa sehr geholfen. Aber man kann das nicht überstrapazieren. Irgendwann ist es auch gut." Und nun ist es gut.

Nach ihrer letzten Teilnahme am Eurovision Song Contest ist es ruhig um Lena Meyer-Landrut geworden. Die Musikerin hat sich eine Auszeit gegönnt. Doch nun meldet sich Lena mit dem Titelsong zum Kinofilm "What a Man" zurück.

Opel hat zeitgleich mit der Information, dass Lena Meyer-Landrut nicht weiter für das Unternehmen werben wird, eine neue Werbepartnerin vorgestellt. Katie Melua wird das Elektromodell Ampera von Opel bewerben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: