Von Mark Read 0

Lena Meyer-Landrut: Nichts bereuen!


Seit ihrem überraschenden Sieg beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Oslo hat sich das Leben von Lena Meyer-Landrut vollkommen verändert. Egal wohin die 19 jährige geht, überall wird sie erkannt und angesprochen. Dies gilt nicht nur für ihr Heimatland Deutschland. Auch im Ausland machte der Grand Prix Lena zum Star.

Der Ruhm hat die junge Sängerin allerdings nicht übermütig werden lassen. Sie machte neben der Karriere ihr Abitur mit sehr guten Noten. Zwar genießt sie dabei durchaus den Rummel um ihre Person, ab und an jedoch merkt auch Lena, dass der Ruhm durchaus seine Schattenseiten hat. Angefangen mit der Tatsache, dass es für sie inzwischen fast unmöglich ist, ganz normal auf der Straße zu laufen oder ein Event zu besuchen, ja selbst beim Einkaufen wird Lena erkannt. Auch gestand Lena Meyer-Landrut gegenüber dem Zeit Magazin, dass es seit dem Eurovision Song Contest sogar ein Problem für die gebe, in den Urlaub zu fahren. Schließlich ist durch ihren Sieg in Oslo in ganz Europa über Nacht zum Star geworden.

Doch all diese Probleme, die der Bekanntheitsgrad einer Gewinnerin des Grand Prix mit sich bringt, zumal wenn sie so jung, sympathisch und natürlich wie Lena ist, lassen sich lösen. Das Urlaubsproblem durch ein abgeschiedenes Häuschen jenseits der Touristenhochburgen, das Einkaufsproblem durch Bobyguards. „Sobald ich im Auto sitze, denke ich: Okay, die finden die öffentliche Figur Lena toll, dieses Phänomen, das durch die Macht des Fernsehens erzeugt wurde. Das ist normal. Andererseits ist es aber genauso normal, alleine durch den Supermarkt zu gehen, ohne dass eine Menschentraube um mich herumsteht und meinen Namen schreit,“ so Lena.

Bereuen tut sie ihren Weg jedoch nicht. Dies Botschaft jedenfalls verkündet seit Neuem ein neues Tattoo am Knöchel, auf dem zu lesen ist : „ Non, je ne regrette rien“ - Nein, ich bereue nichts.


Teilen:
Geh auf die Seite von: