Von Jasmin Pospiech 0
TV-Geständnis

LeAnn Rimes: Wollte sie sich wirklich umbringen?

Countrystar LeAnn Rimes machte eine schwere Phase durch, da sie Angst hatte, ihr Mann könne sie betrügen. Doch nach einem Reha-Aufenthalt und einem klärenden Gespräch mit ihrem Mann sorgt sie sich nun nicht mehr.


LeAnn Rimes (30) hatte wirklich harte Monate hinter sich. Denn seit sie mit ihrem Mann Eddie Cibrian (40) verheiratet ist, hat sie ständig Ärger mit dessen Ex-Frau und Mutter seiner beiden Kinder, Brandi Glanville (40). 2009 lernte sie den gutaussehnden Seriendarsteller bei Dreharbeiten kennen und lieben.

Doch weil er Frau und Kind wegen ihr verlassen hatte, lebt der Country-Star nun angeblich mit der ständigen Angst, dass ihr dasselbe Schicksal droht. Deshalb besuchte sie auch für einen Monat eine Reha-Klinik, um ihre Emotionen in den Griff zu kriegen. Und anscheinend haben die Bemühungen gefruchtet!

Denn nun erzählte die Popsängerin in der "Entertainment Tonight"-TV-Show, wie glücklich sie jetzt sind.

Dennoch schockierte sie laut BUNTE die Zuschauer mit dem Geständnis, dass es vor ihrem Aufenthalt dunkle Zeiten gab, in denen ihr alles zu viel wurde und sie sich umbringen wollte.

Doch nach einem klärenden Gespräch mit ihrem Mann, in dem er ihr erklärte, dass sie ihm vertrauen könne, seien nun alle Zweifel vom Tisch.


Teilen:
Geh auf die Seite von: