Von Sabine Podeszwa 0
Lance Armstrong: Doping notwendig?

Lance Armstrong: Tour de France-Sieg ohne Doping nicht möglich?

Lance Armstrong sorgt mit einem aktuellen Interview für Schlagzeilen. Er behauptet, dass die Tour de France den Teilnehmern dermaßen viel abverlangt, dass sie ohne Doping gar nicht zu gewinnen ist.


Lance Armstrong (41) war einst ein gefeierter Sportler. Sieben Mal gewann er die Tour de France. Doch wie sich im Nachhinein herausstellte, war er dabei immer gedopt. Nun sorgt er in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Monde" für Aufsehen, in dem er behauptet, dass sich die Tour de France ohne Doping gar nicht gewinnen lässt.

Die Tour de France verlangt den teilnehmenden Sportlern sehr viel ab. Drei Wochen lang müssen sie Höchstleistungen bringen und sind laut Focus extremen Belastungen ausgesetzt. Hartes Training allein würde nicht ausreichen, um die Tour de France zu gewinnen, behauptet Lance Armstrong.

Lance Armstrong wurde im vergangenen Jahr von der Antidoping Agentur USADA angeklagt, doch den Bericht der Agentur bezeichnet Armstrong als "Schweinerei". So wurde dieser laut Armstrong künstlich aufgebauscht, um einen Skandal zu kreieren. "Es ist in Ordnung meinen Namen aus der Siegerliste zu tilgen, aber die Touren zwischen 1999 und 2005 haben stattgefunden und brauchen einen Gewinner. Bisher hat niemand meine Siege für sich beansprucht" sagt Armstrong.  Doch er zeigt laut Focus auch Reue: "Was ich getan habe, werde ich nie wieder gutmachen können."


Teilen:
Geh auf die Seite von: