Von Daniel Schulz 0
Heute bei "Inas Nacht"

Lana Del Rey: Ein Popstar aus einer vergangenen Zeit?

Die US-amerikanische Singer-Songwriterin Lana Del Rey gilt zweifelsohne als vielversprechendster Newcomer im Musikgeschäft. Mit ihren beiden Songs "Video Games" und "Blue Jeans", die seit August im Netz kursieren, konnte Elizabeth Grant, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, nicht nur Musikjournalisten beeindrucken.


Bilder von Newcomerin Lana Del Rey

Die Videos zu den veröffentlichten Songs wurden bereits mehrere Millionen Mal aufgerufen, was in der heutigen Zeit vor allem für eines steht: Popularität. Doch was ist so besonders und speziell an der attraktiven Sängerin?

Sicherlich kann man nun zum typischen "Lady-Gaga-Phänomen" greifen, das hier erneut zur Hand genommen wird. Doch entgegen dieser Vergleiche lohnt sich ein Blick hinter die Kulisse der Kunstfigur Lana Del Rey. Ihre Stimme und der Sound des Arrangements klingt zunächst einmal wie aus einer längst vergangenen Zeit. Ganz klar orientiert sich die 24-jährige am Soul-Sound der 60er-Jahre und ist daher eher mit der jungen Amy Winehouse zu vergleichen, als mit Lady Gaga, als deren Kopie sie oftmals bezeichnet wird. Dabei ist es eher das verwendete Klischee, das zu diesem Vergleich führt. Denn die Sängerin spielt mit diesen und setzt bewusst Rollenspiele ein, die als widersprüchlich bezeichnet werden können. So ist Lana Del Rey in einem ihrer mit Fotos zusammengeschittenen Videos als treue Hausfrau zu sehen, die auf ihren Mann wartet. Und dann kann man sie als das typische Bad Girl bewundern, welches mit Waffen hantiert. Im Video zu ihrem Song "Video Games" präsentiert sich Lana Del Rey dann als Mädchen von nebenan, das Interesse an Videospielen zeigt und neben Bier auch Partynächte mag.

Dabei ist es vor allem das Gesamtprodukt Lana Del Rey, denn wie heutzutage üblich, zählt nicht mehr nur die Stimme einer Sängerin. So ist es die Kombination ihres Lolita-Aussehens, der tollen Stimme, den Videos und den erwähnten Klischees, die die Musikjournalisten zu den äußerst positiven Kritiken bringen. Lana Del Rey setzt in ihren Videos auch auf den Retro-Effekt und greift zur altbewährten Super-8-Optik zurück, die sie mit Soundtracks aus 50er-Jahre-Filmen. Eine tolle Mischung, die ihr in kurzer Zeit zahllose Fans einbrachte.

Nachdem Lana Del Rey weltweit ihren Song "Video Games" in diversen TV-Shows präsentierte, kommt sie nun auch erstmals in das deutsche Fernsehen. Am heutigen Samstag  ist sie bei "Inas Nacht" in der ARD zu sehen.

Ihr Debütalbum "Born To Die" erscheint dann am 20.Januar 2012. Die beiden einzigen Konzerte in Deutschland waren bereits nach kurzer Zeit restlos ausverkauft und bestätigen damit den Eindruck, dass Lana Del Rey den Nerv der Zeit trifft.

Bilder von Newcomerin Lana Del Rey


Teilen:
Geh auf die Seite von: