Von Mark Read 0
Erfolg für "Video Games"

Lana Del Rey: Ein echtes Retro-Pop-Phänomen

Ein einziges Video genügte, um Lana Del Rey von einer unbekannten Sängerin in eine Pop-Sensation zu verwandeln. "Video Games", die erste Single der Amerikanerin, schaffte es mit Hilfe des Internet-Hypes und eines sehr interessanten Videos mittlerweile in die Top 10 der Charts.


Als Promipool vor wenigen Wochen zum ersten Mal über Lana Del Rey schrieb, fragte sich in den Kommentaren so mancher: "Lana wer?" Die 25-Jährige war eine völlige unbekannte, die es mittlerweile aber aus dem Stand heraus zu einer echten Pop-Sensation geschafft hat. Ganze zwei Veröffentlichungen genügten Elizabeth Grant, wie sie mit echtem Namen heißt, um im Internet Millionen von "Likes" abzustauben.

Bilder von Newcomerin Lana Del Rey

Es ist die kühle Retro-Pop-Perfektion von "Video Games", gepaart mit einem exzentrischen und sehr interessanten Videoclip, die das Besondere an Lana Del Rey ausmacht. Ihre rauchige, mysteriöse Stimme passt perfekt zum sanften Jazz-Pop, den sie kredenzt. Auch ihr Äußeres, besonders die aufgespritzt wirkenden Lippen (die nach eigenen Angaben aber nicht operiert wurden), tragen zum aufreizenden Gesamtpaket bei.

In den deutschen Media Control Charts steigt "Video Games" in dieser Woche von Platz 17 auf 10, und hier muss noch lange nicht Schluss sein für die talentierte Sängerin. Am 20. Januar erscheint Lana Del Reys Debütalbum "Born to Die". Die Messlatte liegt nach nur zwei veröffentlichten Songs bereits erstaunlich hoch – der Rest des Albums wird sich daran messen müssen.

Lana Del Rey -- Video Games - MyVideo


Teilen:
Geh auf die Seite von: