Von Mark Read 0
Bestseller-Album

Lana Del Rey: "Born to Die" holt sich Platz eins - nicht nur in Deutschland

Lange mussten Fans auf das erste Album von Lana Del Rey warten. Nun ist "Born to Die" endlich erschienen - und schnappt sich sofort die Spitze der deutschen Albumcharts! Auch in anderen Ländern schießt das gefeierte Debüt der Amerikanerin ganz nach oben.


Bilder von Newcomerin Lana Del Rey

Lana Del Rey schwimmt momentan wirklich auf einer gigantischen Erfolgswelle. Zunächst gelang ihr am Ende des Vorjahres mit "Video Games" ein echter Überraschungs-Hit, nun zieht ihr erstes Album "Born to Die" nach. Der Longplayer, der am 27. Januar bei Universal erschien, schießt in den deutschen Albumcharts von Null auf Eins und verdrängt damit die Chemnitzer Band Kraftklub ("Mit K"). Zudem hat sich das Album schon jetzt eine Gold-Auszeichnung gesichert.

Die Amerikanerin, mit bürgerlichem Namen Elizabeth Grant, feiert aber nicht nur in Deutschland riesige Erfolge. Auch in England und Irland belegt "Born to Die" Platz eins, und in anderen großen Musikmärkten wie USA und Frankreich wird zumindest ein Top-Drei-Ergebnis vorhergesagt. Fast unnütz zu erwähnen, dass Lana Del Rey mit ihrem Album auch in den iTunes-Charts vorne liegt - und zwar nicht nur in Deutschland, sondern in insgesamt 15 Ländern!

Hierzulande wird man am 22. März das nächste Mal die Gelegenheit haben, sich ein Bild von der Sängerin zu machen. Denn dann tritt die 25-Jährige bei der Echo-Verleihung 2012 auf (ab 20:15 Uhr in der ARD). Bereits davor, am 9. März, erscheint die nächste Single von Lana Del Rey, nämlich der Titeltrack ihres Albums "Born to Die".


Teilen:
Geh auf die Seite von: