Von Mark Read 0

Lady Gaga: zu schrill und abgedreht für den VIP-Bereich


Die New York Yankees haben einen prominenten Fan, die Sängerin Lady Gaga, und die scheint sich aber in regelmäßigen Abständen im Vip-Bereich der Zuschauer Tribüne ziemlich daneben zu benehmen.

So ist die schrille Lady nicht nur ziemlich „gaga“, sondern auch allzu freizügig als „peinlicher“ Fan zu Gast im Baseball-Stadium anzutreffen.

Durch ihr vulgäres Verhalten bringt sie langsam aber sicher ihren Status, im Promi-Bereich sitzen zu dürfen, selbst in Gefahr.

Wenn es nach dem Willen „eines“ Vorsitzenden des Clubs ginge, so würde dieser die „schräge“ Sängerin in der Citi Field Arena nicht mehr sitzen sehen wollen.

Doch was war genau geschehen?

Anlässlich ihres vorletzten Besuches kam die „Gaga“ Lady in einem Lederbikini, der mit Nieten besetzt war, ins Stadium. Darunter trug sie Netzstrümpfe und gigantisch hohe High Heels.

Soweit so gut!

Dass die „schrille“ Lady damit natürlich sämtliche Blicke auf sich zog, das schien jedem einzuleuchten, nur Lady Gaga selbst nicht, denn sie schien sich an dem öffentlichen Interesse an ihrer Person zu stören. Daraufhin zeigte sie allen den Stinkefinger.

Eine Woche später schien sie geläutert, denn sie trug beim Fan-Besuch in der Citi Field Arena ein „bescheidenes“ Fan-Trikot. Der springende Punkt war aber – sie bedeckte damit nur ganz knapp ihren fast nackten Körper, auf dem die Sängerin nur Unterwäsche trug. Sie schien sich dabei prächtig zu amüsieren.

Es floss mächtig Whiskey in den Schlund der 24-Jährigen Lady Gaga. Die skandalträchtige Lady benutzte die Arena als ihre persönliche Show-Bühne.

Das ist zuviel des „Guten“ und des schlechten Geschmacks. Es könnte gut sein, dass man ihre Zweckentfremdung des Stadiums als Anlass zu einem Ausschluss aus dem Vip-Bereich nehmen könnte.

Aber wer möchte schon auf „solch“ einen prominenten Fan verzichten?

Es bleibt abzuwarten, wie es die „heiße“ Mannschaft der New York Jankees selbst sieht…


Teilen:
Geh auf die Seite von: