Von Mark Read 0

Lady GaGa und der Weihnachtsmann


Superstar Lady GaGa scheint wahrlich kein Fan des Weihnachtsfestes zu sein. Eindrucksvoll bewies sie dies bei einem Konzert am gestrigen Donnerstag, den 16. Dezember, bei einem Konzert in der Londoner O2 Arena.

So langsam kommen Stars und Sternchen genauso in Weihnachtsstimmung, wie jeder andere. Plätzchen werden gebacken, Geschenke für die Liebsten und die Freunde gesucht. Weihnachtslieder werden geträllert, oder zaubern, aus den Lautsprechern von Kaufhäusern erklingend, ein leichtes weihnachtliches Lächeln auf die Gesichter. Bei einigen jedoch scheint das Weihnachtsfest wenig sanfte und friedliche Gefühle auszulösen. Eine davon ist Lady GaGa.

Sicherlich meinte der Fan, der am gestrigen Donnertag Abend bei dem Konzert der Pop Lady in der Londoner O2 Arena ihr ein Souvenir auf die Bühne warf, nur gut. Schließlich konnte der Bewunderer nicht wissen, dass er damit einen wunden Punkt bei der 24 jährigen Sängerin erwischte.

Was dort zu der Pop Ikone auf die Bühne flog, war nämlich eine Santa Claus Puppe. Für eine Weihnachtshasserin wie Lady GaGa wahrhaftig das falsche Präsent, wie sie überdeutlich zeigte. Kaum hatte die Sängerin den Weihnachtsmann entdeckt, packte sie den kleinen Gesellen und biss ihm kurzerhand den Kopf ab. Doch damit noch nicht genug. Wütend trampelte sie im Anschluss auf den Einzelteilen der ramponierten Figur herum. „Ich hasse die Feiertage. Ich bin allein und unglücklich, du verdammtes kleines Spielzeug“, ließ sie dazu Fans und auch die Reste des Weihnachtsmannes wissen.

Damit ereilte nun auch den harmlosen Weihnachtsmann das gleiche Schicksal, wie im Oktober einige von den Fans bei einem Konzert auf die Bühne geworfene Stofftiere. Auch diese verloren ihren Kopf, und das im wahrsten Wortsinne.


Teilen:
Geh auf die Seite von: