Von Jasmin Pospiech 1
Mit Pelz gesichtet worden

Lady Gaga: Stress mit "PETA"!

Lady Gaga wurde vor kurzem in Bulgarien bei einem öffentlichen Auftritt in echtem Pelz gesichtet. Fans und Tierschützer sind empört und gehen jetzt auf die Barrikaden.


Das gibt wohl wieder großen Ärger! Und man fragt sich, ob sie aus dem Eklat bei den "MTV Video Music Awards" 2010, als sie mit einem Fleisch-Kostüm ihren Preis entgegennahm, überhaupt nichts gelernt hat?

Jetzt ist Lady Gaga (26) wieder unangenehm aufgefallen, nämlich in Bulgarien. Dort soll sie sich, im Hochsommer wohlgemerkt!, in einem grauen Mantel aus Pelz gezeigt hat. Und das völlig ungeniert, denn eigentlich wetterte sie immer gegen die Grausamkeit gegenüber den Tieren in diesen Pelzfarmen, die besonders in Osteuropa verbreitet sind und betonte, dass sie selbst niemals Pelz tragen würde. Ups, das hat sie wohl vergessen! Doch ihre Fans sorgen dafür, dass ihr das nicht noch einmal passiert. Denn die waren völlig entsetzt, als sie davon hörten. Doch Gaga entgegnete nur:"Für die Presse und alle, die darüber schreiben, ob mein Pelz tatsächlich echt war: Bitte vergesst nicht, auch den Designer 'Hermes' zu erwähnen. Ich danke euch, Love Gaga.", wie top.de berichtet. Das ließen die Fans natürlich nicht lange auf sich sitzen und ließen prompt ihren Unmut auf Gagas eigenem sozialen Netzwerk "littlemonster.com" freien Lauf. Davon blieb die "Pokerface"-Interpretin aber bis jetzt ungerührt.

Hoffentlich hört sie dennoch auf ihre Fans und lernt aus ihrer Lektion. Wir können es ihr nur wünschen.

Denn sonst kann es zu ernsthaften Problemen führen. Tierrechtsorganisationen wie "PETA" haben ja bereits bei ihrem Fleischkostüm entrüstet aufgeschrien und zum Boykott der Sängerin aufgerufen. Jetzt der Pelzskandal. Die Reaktionen darauf stehen noch aus. Aber sie werden bestimmt nicht gut ausfallen...


Teilen:
Geh auf die Seite von: