Von Andrea Hornsteiner 0
Nach Justin Bieber

Lady Gaga: Sie übergibt sich mehrmals auf der Bühne

Nach Justin Bieber bot nun auch die Skandal-Sängerin ihren Fans eine ungewollte Spuck-Einlage. Anscheinend reicht es den Musikern heutzutage nicht mehr, auf der Bühne nur noch zu singen und tanzen.


Es scheint, als habe Justin Bieber vor einigen Tagen wohl einen neuen Trend gestartet: Wenige Tage nach dem Teenie-Star hat sich nun auch Lady Gaga mitten im Konzert auf der Bühne mehrfach übergeben. Doch die Skandal-Sängerin zog als Profi ihre Show weiter knallhart durch und ließ sich nichts anmerken.

Das Promi-Portal "tmz.com" berichtet, dass sich Lady Gag insgesamt dreimal während ihrem Auftritt in Spanien übergeben musste. Sie war zu dem Zeitpunkt mit vollem Körpereinsatz dabei, ihren Song "Edge of Glory" zu performen, als ihr offensichtlich sehr übel wurde.

Doch der Sängerin scheint ihr kleines Malheur noch nicht einmal peinlich zu sein. Statt es totzuschweigen, verlinkte sie ein Fan-Video, auf dem die Übelkeits-Attacke zu sehen war, auf ihrem Twitter-Account. Dazu schrieb sie: "Ich hatte gehofft, dass es niemand gesehen hat, aber eigentlich ist es einen guten Lacher wert“.

Sich während der Performanz übergeben und dann so tun, als wäre nichts passiert? Das kommt uns doch sehr bekannt vor: Vor zwei Wochen musste sich auch Justin Bieber bei der Eröffnung seiner Welttournee "Believe" in Arizona übergeben.

Nun legte Lady Gaga eben nach.


Teilen:
Geh auf die Seite von: