Von Lisa Winder 0
Wegen Konzertabsage

Lady Gaga schon wieder vor Gericht

Lady Gaga wird in letzter Zeit vom Pech verfolgt. Erst wurde sie von ihrer Assistentin verklagt und dann noch die Notoperation. Nun flattert die nächste Anzeige ins Haus.


Lady Gaga hat zur Zeit viel um die Ohren!

Erst wurde sie von ihrer Ex-Assistentin verklagt, weil sie anscheinend in einem Bett mit ihr schlafen musste. Dann musste die 26-jährige auch noch an der Hüfte notoperiert werden.

Nun falttert auch noch eine Klage bei der Sängerin ins Haus. Denn das Pop-Chameleon hat letztes Jahr in Indoniesien ein Konzert abgesagt. Nun wollen die Veranstalter Schadensersatz.

Das Konzert in Jakarata wurde aber nicht ohne Grund abgesagt, die Sängerin wurde laut der Zeitung "The Sun" von radikalten Muslimen beschimpft und bedroht.

Der indonesische Veranstalter machte durch die Konzertabsage einen Verlust in der Höhe von ca. 60.000 Euro. Nun soll Lady Gaga für die Kosten aufkommen.

 

Ob die Gaga den Schadenseratz zahlen wird oder nicht wird voraussichtlich vor Gericht entschieden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: