Von Jasmin Pospiech 2
Mit bizarrem Outfit

Lady Gaga schockt auf ihrer Parfum-Vorstellung!

Lady Gaga ist für ihre extravaganten Kostüme bekannt, doch jetzt schoss sie mal wieder den Fashion-Vogel ab. Sie erschien zum ihrem Parfum-Launch mit einem Outfit, das an ein Entführungsopfer erinnerte.


Das Lady Gaga mit ihren schrillen und teilweise makabren Outfits immer wieder für Furore sorgt, ist ja nichts Neues. Denken wir nur an ihr echtes Fleischkostüm bei den VMAs 2010, als sie auf die Bühne ging um ihre Preise entgegen zu nehmen. Sofort meldete sich die Tierschutzorganisation "PETA" zu Wort, bezichtigte die Aktion als abstoßend und setzte die Popsängerin auf ihre schwarze Liste. Oder ihr grünes Muppet-Kostüm während eines Fernsehinterviews, das wohl eher lächerlich als ästhetisch anmutete. Doch von so was lässt sich die extravagante Sängerin nicht abhalten, beteuert trotzig, das sei schließlich Kunst!

Jetzt erschien sie zur ihrer "Fame"-Parfumvorstellung im Guggenheim-Museum in New York mal wieder mit einem ganz besonders ungewöhnlichen Look. Die "Born This Way"-Interpretin musste von ihrem Fotografen und Freund Steven Klein gestützt bzw. wohl geführt werden, konnte sie doch schließlich mit ihrem Kapuzenaufzug nichts sehen! Ob sie überhaupt Luft bekam? Man kann nur mutmaßen, doch ihre Fans wollte sie wohl auch nicht sehen. Waren die doch zahlreich erschienen, um ein Blick auf ihre Lieblingssängerin zu erheischen. Daraus wurde leider nichts. Eingewickelt in einen kimonoartigen Seideüberwurf mit Blumenprint bedurfte sie der Hilfe ihres Begleiters, der sich stattdessen zwar im schnieken Smoking zeigte, aber gerne lieber Zorro wäre, hatte er sich doch eine schwarze Maske aufgemalt.

Bedenklich ist Gagas Outfit trotzdem. Verspottet es doch all die Opfer von gewaltsamen Entführungen auf dieser Welt. Und das als Kunst zu bezeichnen, geht dann doch zu weit.


Teilen:
Geh auf die Seite von: