Von Stephanie Neuberger 0
"Gaga germanotta"

Lady Gaga: Namenspatin für Pflanzen

Lady Gaga hat nun die Professoren einer Universität dazu inspiriert, bisher unbekannt Farne nach ihr zu benennen. Die Professoren konnte Ähnlichkeiten zwischen Gaga und den Farnen erkennen.


Lady Gaga ist jetzt auch Namenspatin für bisher unbekannte Farne. Die Sängerin wurde von den Professoren der Duke University in den USA als Namensgeberin ausgewählt. Damit möchten sie zum einen Lady Gaga für ihr Engagement danken und zum anderen sollen die Farne in ihrem exzentrischen Aussehen an die Musikerin erinnern.

Die kürzlich entdeckte Farnkrautgattung, zu der 19 verschiedene Arten gehören, haben nun Namen wie "Gaga germanotta", angelehnt an ihren bürgerlichen Namen Stefani Germanotta, oder auch “Gaga monstraparva”. Die Biologie-Professorin und Direktorin des Universitäts-Herbariums, Kathleen Pryer, begründete die Namenswahl wie folgt: “Wir wollten diese Gattung nach Lady Gaga benennen, weil sie sich so für Gleichberechtigung und individuellen Ausdruck stark macht. Und als wir anfingen, darüber nachzudenken, gaben uns die Farne mehr und mehr Gründe, warum das eine gute Wahl ist.”

Ob sich Lady Gaga über den Vergleich und die Ehre freut, ist ungewiss. Bisher hat sie sich dazu nicht geäußert. Kaum vorzustellen, dass sich die 26-jährige Sängerin über eine solche Ehre nicht freut. Denn damit ist die Musikerin für immer in der Botanik verewigt. Die Universitätsprofessoren sind vor allem von ihrem letzten Album "Born This Way" angetan und wollte Gagas Meinung und Kampf für Gleichberechtigung mit der Namenswahl huldigen. "Wir denken, dass Lady Gagas zweites Album 'Born this Way' sehr ermutigend ist insbesondere für benachteiligte Menschen und Gruppen, wie Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans, für ethnische Gruppen, Frauen - und für Wissenschaftler, die nach seltsamen Farnen forschen", sagte Pryer.


Teilen:
Geh auf die Seite von: