Von Mark Read 0

Lady Gaga möglicherweise an Lupus erkrankt


Die exzentrische Pop-Diva Lady Gaga ist erschöpft. Dass die große Welttournee und die gewichtigen Kostüme der Sängerin langsam aber sicher ihren Tribut zollen, zeigte sich bereits im März dieses Jahres, als die New Yorkerin während eines Konzertes auf der Bühne zusammenbrach.

Die anschließenden ärztlichen Untersuchungen haben nun ergeben, dass Lady Gaga grenzwertig positiv auf die Immunschwächenkrankheit Lupus getestet wurde. Bislang gibt es allerdings keinerlei Symptome für einen Ausbruch der Krankheit.

In einem Interview mit dem amerikanischen Talkshow-Moderator Larry King erklärt die 24-Jährige: „Ich bin grenzwertig positiv auf Lupus getestet worden. Im Moment habe ich es noch nicht. Aber ich muss sehr auf mich aufpassen.“

Denn in ihrer Familie gab es bereits einen durch die vererbbare Autoimmunkrankheit verursachten Todesfall. Ihre Tante starb an Lupus. Doch Stefani Germanotta, so der bürgerliche Name von Lady Gaga, beruhigt ihre Fans: „Lupus liegt in meiner Familie, es ist genetisch. Es ist schon komisch, da mir meine Mutter neulich sage, meine Fans würden sich Sorgen machen, weil ich über die Tatsache geredet habe, dass ich mich wegen Lupus habe testen lassen. Die Wahrheit ist, dass ich keine Anzeichen, keine Symptome von Lupus habe.“

Und wir hoffen natürlich, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird, damit wir uns noch lange an beeindruckenden Performances und schrillen Kleiderplastiken erfreuen können. Doch auch Lady Gaga scheint verstanden zu haben, dass mit der Gesundheit eben nicht zu spaßen ist und verzichtet schon seit Längerem auf Drogen und stressige Tage zwischen ihren Konzertauftritten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: