Von Mark Read 0

Lady Gaga: Hühnersuppe für Whoopi Goldberg


Lady Gaga bewirbt derzeit ihr neues Album "Born This Way" und besucht dafür auch verschiedene Fernsehshows. So war sie unlängst zu Gast bei "The View", einer Show in Amerika. Normalerweise sitzt auch Whoopi Goldberg auf dem Sofa, um die prominenten Gäste zu interviewen. Doch als Lady Gaga dort war, musste Whoopi leider krank im Bett bleiben und konnte daher die Sängerin nicht begrüßen.

Nun hat Gaga ein großes Herz und vermutlich Mitleid mit der kranken Moderatorin gehabt und ihr kurzerhand eine Hühnersuppe geschickt. Dies erzählte Goldberg in der nächsten Ausgaben von "The View".

"Ich war zuhause und schwitzte und versuchte mich besser zu fühlen. Und dann klingelte es an der Tür und ein Mann lieferte mir eine Hühnersuppe. Und dann öffnete ich die Karte und sie war von Lady Gaga. Das war so süß. Und sie war so gut. Ich war froh, dass sie sie mir geschickt hat." Eine wirklich ganz liebevolle und aufmerksame Geste der Sängerin.

In der Show sprach Lady Gaga auch über ihre Familie und erklärte, dass ihr Vater zu Beginn ihrer Karriere gar nicht begeistert war. Anscheinend machte sich der Papa der Sängerin Sorgen um seine kleine Tochter.

"Ich denke, mein Vater war ein Bad Boy und liebte Rock 'n' Roll. Ich glaube, was ihm am meisten Angst machte, war, dass er sich in mir selbst wiedersah", so Lady Gaga. Wie für jeden Vater sei es auch für ihn schwierig gewesen, zu erkennen, dass sein Kind nun erwachsen geworden sei, erklärte die 25-Jährige. Aber nun versteht er die Karriere und Leidenschaft seiner Tochter und unterstützt sie dabei.

"Ich glaube, tief in sich drinnen wusste er immer, dass ich es habe." Auch mit ihrem neuem Album wird Lady Gaga wieder alle Rekorde brechen. Schön, dass sie trotz ihres Erfolges nicht ihre Mitmenschen vergisst und wenn es nötig ist, Hühnersuppe verschickt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: