Von 0
Rekord aus Trauer?

Lady Gaga ersteigert Alexander-McQueen-Kleid für 133.075 Dollar!

Lady Gaga setzte den Rekord bei einer Auktion von Britin Daphne Guiness. Über 130.000 US-Dollar bot sie für ein Kleid des Alexander McQueens. Übertreibt Lady Gaga nicht ein wenig, um das Denkmal ihres verstorbenen Freundes zu ehren?


Dass Superstar Lady Gaga und Designer Alexander McQueen enge Freunde waren, ist ja bekannt. Dass aber eine Freundin so weit geht und ein Kleid aus Alexander McQueens The Girl Who Lived In The Tree-Kollektion für über 100.000 US-Dollar ersteigert ist noch einmal ein ganz anderes Kaliber.

Letzten Mittwoch fand die Auktion von der britischen Exzentrikerin Daphne Guiness statt, in der die Britin etwa 100 Roben aus ihrem Privatbesitz zur Verseteigerung bot. Wie jedes Jahr gehen die Erlöse in Stiftungen für junge Designer Talente. Aber diesen guten Zweck hatte Lady Gaga wahrscheinlich nicht im Sinn, als sie sich während der Auktion aus Amerika einwählte und das Höchstgebot für das wunderschöne Empirekleid von Alexander McQueen abgab. Da haben sich ja zwei modeverliebte und bis über die Maße extrovertierte Damen getroffen.

Da das Kleid eigentlich Gagas Stil so gar nicht trifft und viel zu feminin und unscheinbar für ihre eigentlichen Outfits ist, erwuchs die Motivation für den Kauf dieses Kleides bestimmt vorwiegend aus einem sentimentalen Grund, denn der Modedesigner nahm sich im Jahr 2010 das Leben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: