Von Victoria Heider 0
Das Hochzeitskleid der Prinzessin der Herzen

Lady Dianas Hochzeitskleid: Prinz William und Prinz Harry erben die Traumrobe von 1981

Vor 33 Jahren heiratete Diana Spencer den englischen Thronfolger Prinz Charles in einer wunderschönen Zeremonie und in einem atemberaubenden Brautkleid. 17 Jahre nach ihrem tragischen Tod geht das Kleid nun in den Besitz ihrer Söhne Prinz William und Prinz Harry über.

Lady Diana und Prinz Charles strahlen bei ihrer Hochzeit

Lady Diana und Prinz Charles

(© United Archives / imago)

Spätestens als Lady Diana (†36) am 29. Juli 1981 in ihrem einmaligem Brautkleid vor dem Altar stand, um Prinz Charles zu ehelichen, musste man von der hübschen jungen Dame verzaubert sein. Wie „People“ meldet, ist das legendäre elfenbeinfarbene Kleidungsstück nun bald in den Händen von Prinz William (32) und Prinz Harry (29). 

Ihr Testament regelt den Besitz

Der Traum in Weiß befand sich seit Dianas furchtbarem Unfalltod 1997 im Besitz ihres Bruders Charles Spencer, welcher es ab 1998 im Althorp Museum auf dem Familiensitz der Spencers ausstellte. Doch nach Dianas letztem Willen soll ihr Kleid nach Harrys 30. Geburtstag, welchen er am 15. September feiert, ihren Söhnen gehören.

Was machen die Prinzen mit dem Kleid?

Nun hegen viele die Hoffnung, dass das edle Stück nicht gut verpackt im Kleiderschrank landet, sondern in London ausgestellt wird. Ein Zuschauermagnet wird das Seidenkleid, welches aus dem Hause Emanuel stammt, mit 10.000 Perlen bestickt ist und eine über sieben Meter lange Schleppe hat, auf jeden Fall werden.

In unserer Galerie seht ihr die schönsten Bilder der unvergessenen Lady Diana.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?