Von Steffen Trunk 2
Königin der Herzen

Lady Diana: Ihr emotionaler Todestag jährt sich zum 16. Mal

Es waren schreckliche Bilder, die uns am 31. August 1997 aus Paris gezeigt wurden. Im Alma-Tunnel kam Prinzessin Diana bei einem fürchterlichen Autounfall ums Leben. Sie wird dennoch für immer in Erinnerung bleiben. Vor einem Monat wäre die Königin der Herzen mit der Geburt des Prinzen George stolze Großmutter geworden.

Lady Diana tot

Lady Diana im Jahr 1995

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das Auto-Wrack des schwarzen Mercedes und die unzähligen Paparazzi auf ihren Motorrädern sind die ersten Bilder, die einem in den Kopf schießen, wenn man an den schicksalhaften 31. August 1997 denkt, als Lady Dianas durch einen Autounfall ums Leben kam. Ihr gutes Herz, das sie vor allem den Kindern und den Kranken schenkte, hat an diesem tragischen Tag für immer aufgehört zu schlagen.

Auf der Flucht vor den Fotografen starb sie

Es gab wohl selten solch eine weltweite Trauer, die der Tod von Lady Diana Spencer (37) auslöste. Immer wieder hat man diesen zerschellten Mercedes in der Pariser Unterführung vor Augen und allgegenwärtig sind auch ihre wunderschönen strahlenden Augen, die doch auch fortlaufend etwas Zerbrechliches an sich hatten. Auf der Flucht vor den hetzenden Paparazzi starb sie neben ihrem Lebensgefährte Dodi-Al-Fayed.

Der Blumensarg mit "Mummy" rührte die halbe Welt

In ewiger Erinnerung wird ebenso die emotionale Trauerfeier am 6. September bleiben, bei der über eine halbe Milliarde Menschen im Fernsehen ihre Beisetzung verfolgten. Mit gesenkten Köpfen folgten ihre Kinder, Prinz William (damals 15) und der 12-jährige Prinz Harry, dem geschmückten Blumensarg, auf welchem ein Briefumschlag mit der Aufschrift "Mummy" gesteckt war. Es waren traurige Bilder aus London und jeder konnte mit der schockierten Königsfamilie mitfühlen.

Nachdem ihre Ehe mit Thronfolger Prinz Charles 1992 in die Brüche ging, folgte 1996 die Scheidung und ihr Titel "Princess of Wales" wurde ihr aberkannt. Doch Dianas Beliebtheit tat diese keinen Abbruch, denn auch weiterhin engagierte sich Lady Di für karitative Zwecke. Vor allem für AIDS-Kranke und Minenopfer setzte sie sich ein. Sie wurde nach und nach zum begehrtesten Objekt der Fotografen und avancierte zur am meisten fotografierten Frau der Welt. Doch Dianas ständigen Begleiter wurden ihr letztendlich zum Verhängnis: Auf der Flucht vor Schnappschüssen prallte die Limousine gegen den Tunnel-Pfeiler.

Sie wäre entzückende Großmutter gewesen

Heute wäre Diana 52 Jahre alt und hätte mit der Geburt des kleinen Prinzen George ihr erstes Enkelkind. Die Königin der Herzen wäre sicherlich eine fürsorgliche Großmutter gewesen, die alle mit ihrem großen Herzen und ihrer ausstrahlenden Wärme noch immer begeistern sowie entzücken würde. Was bleibt sind Erinnerungen an eine großartige Frau, die viel Gutes auf dieser Welt erreichen wollte. Anfang 2014 kommt ein Film über die letzen beiden Lebensjahre der Prinzessin in die Kinos. In "Diana" wird die britische-australischeSchauspielerin Naomi Watts (44) die Hauptrolle übernehmen.

Ruhe in Frieden, hinreißende Lady Di. Für viele wirst du unvergessen bleiben!


Teilen:
Geh auf die Seite von: