Von Lena Gulder 0
Kylie: Modeln ist kein Traum

Kylie Bisutti:"Victoria's Secret"-Engel rechnet mit Modelbusiness ab

Für viele junge Mädchen ist das Leben als Model der größte Traum. Das ehemalige "Victoria's Secret"-Model veröffentlichte nun die Biographie "I am no Angel – From Victoria's Secret Model to Role Model", in dem sie über die Schattenseite des Model-Daseins und den ständigen Druck spricht.


Kylie Bisutti hat das geschafft, was den meisten Models verwehrt bleibt: Sie ergatterte 2009 einen der begehrten Plätze als "Victoria's Secret"-Engel. Wer diesen Job erhält, gehört von nun an zur A-Liga unter den Models und wird von Frauen und Männern auf der ganzen Welt umschwärmt. Dennoch hing Kylie Bisutti diesen Traumjob nach zwei Jahren wieder an den Nagel. Was war passiert?

In ihrer erschienenen Biographie "I am no Angel – From Victoria's Secret Model to Role Model“ rechnet sie mit dem Modelbusiness ab und lässt auch an dem Unterwäsche-Unternehmen "Victoria's Secret" kein gutes Haar. So erzählt die 23-Jährige zunächst von ihren Anfängen als Model in New York. Obwohl sie bei einer Größe von 1,78 Metern nur 52 Kilogramm wog, war sie ihrem Modelagenten zu dick. Um ihren Traum nicht aufgeben zu müssen, verlor sie vier Kilogramm und bekam ihre ersten Aufträge.

2009 folgte der Job als "Victoria's Secret"-Engel. Dort wurde von ihr verlangt ihren Ehemann zu verleugnen und sich mit Prominenten zu treffen, die sich für sie interessierten. Kylie Bisutti entschied sich schließlich für die Liebe und gab ihren Job 2011 wieder auf.

Heute genießt sie das ruhige Leben mit ihrem Ehemann und vermisst den stressigen und belastenden Modelalltag nicht mehr. Trotzdem nimmt sie noch ab und zu Modeljobs an und arbeitet derzeit an einer "christlichen Kleiderlinie", wie "BILD" berichtet.

Wollen wir hoffen, dass "Victoria's Secrtet" aus seinen Fehlern gelernt hat und heute humaner mit seinen Models umgeht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: