Von Katharina Sammer 0
Schockmoment in Schweden

Kurz vor Leonores Taufe: Prinz Carl Philip bei Autorennen verunglückt

Schockmoment für die schwedische Königsfamilie: Prinz Carl Philip verunglückte am Freitag bei einem Autorennen. Der Unfall ereignete sich nur zwei Tage vor der feierlichen Taufe von Prinzessin Leonore. Wie es Carl Philip geht und ob er trotzdem an der Taufe seiner Nichte teilnehmen wird, erfahrt ihr hier.

Prinz Carl Philip verunglückt bei Autorennen.

Prinz Carl Philip von Schweden.

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das Glück scheint momentan einfach nicht auf seiner Seite zu sein: bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate war Prinz Carl Philip von Schweden (35) in einen Autounfall verwickelt. Er verunglückte am Freitag bei einem Autorennen. Erst im November war der Royal in Stockholm von einem Bus gerammt worden.

Er verlor die Kontrolle

Der Unfall ereignete sich bei einem Qualifikationsrennen der „Swedish Touring Car Championship“ im schwedischen Göteborg. Nach starkem Regen war die Fahrbahn nass und rutschig, so dass Carl Philip in der letzten Runde die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in eine Leitplanke krachte. Schwedischen Medienberichten zufolge wurde der Rennwagen dabei stark beschädigt und der Prinz in seinem Sitz eingeklemmt.

Glück gehabt

Die Königsfamilie und royale Fans können aber aufatmen: Carl Philip ist noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen. Er konnte schnell aus dem Wrack befreit werden und blieb bei dem Unfall unverletzt. Somit dürfte auch seiner Teilnahme an der Taufe von Prinzessin Leonore (3 Monate) am Sonntag nichts im Wege stehen.

Hier erfahrt ihr alle Details zu der anstehenden Taufe der kleinen Prinzessin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: