Von Nils Reschke 0
Zwist auf Twitter

Kurt Cobains Tochter Frances Bean fordert: Twitter, stoppt Courtney Love!

Seitdem es um ihre Person ruhiger geworden ist, bemüht sich Cobain-Witwe Courtney Love immer wieder um ein wenig Medienrummel. Bevorzugt auf Twitter, wo sie jetzt ihrer Tochter und dem Ex-Schalgzeuger von Nirvana, Dave Grohl, ein Techtelmechtel andichtete.


Manchmal bekommt Courtney Love einfach zu viel an Aufmerksamkeit geschenkt. Das liegt vor allem daran, dass sie die Witwe des charismatischen Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain ist, der mit seiner Band Anfang der 90er Jahre die Musikwelt revolutionierte. Nun sorgt Courtney Love mal wieder für Schlagzeilen, indem sich die 47-Jährige um Kopf und Kragen twittert. Die neuesten Anschuldigungen der Cobain-Witwe: Ex-Nirvana-Drummer Dave Grohl soll sich an Tochter Frances Bean Cobain herangemacht haben.

Sie sei dafür nicht sauer auf ihre Tochter, aber: „Ihn werde ich totschießen“, twitterte Courtney Love völlig von Sinnen. Angeblich habe der Sänger der Foo Fighters sich an ihre Tochter herangemacht, weil er besessen sei von allem, was nur im Entferntesten mit Nirvana und Kurt Cobain zu tun habe. Nun: Frances Bean ist gewiss nicht weit von Cobain entfernt, sie ist seine Tochter. Und die kann sehr wohl für sich sprechen. „Twitter sollte meine Mutter stoppen“, ließ sie sogleich die Öffentlichkeit wissen. Die mittlerweile 19-Jährige weiter: „Ich bin in einer monogamen Beziehung – und damit sehr glücklich.“

Auch Dave Grohl meldete sich unverzüglich zu Wort: Der Pressesprecher des ehemaligen Nirvana-Schlagzeugers nannte die Twitterei von Courtney Love „schlimm und beleidigend“, natürlich entsprächen sie „absolut nicht“ der Wahrheit. „Leider verbreitet Courtney schon wieder ihren Hass per Twitter“, zitiert das Musikmagazin Rolling Stone den Sprecher von Dave Grohl. 1994 hatte sich Kurt Cobain das Leben genommen. Seitdem gab es immer wieder Streit zwischen seiner Witwe und den anderen zwei Bandmitgliedern Dave Grohl und Bassist Krist Novoselic. Dabei ging es vor allem um Rechte an Songs und weiteren Veröffentlichungen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: