Von Mark Read 0
Einmaliges Projekt

Kultserie "Stromberg" wird verfilmt - weil die Fans mitzahlen

Die Kultserie "Stromberg" wird verfilmt - weil die Fans bei der Finanzierung mithalfen. Nachdem in nur einer Woche das erforderliche Budget zusammengesammelt wurde, kann noch in diesem Jahr mit der Verfilmung der Pro7-Büro-Serie begonnen werden.


Es war ein Projekt, das es so in Deutschland noch nie gegeben hat. Um eine Verfilmung der Kultserie "Stromberg" mit Christoph Maria Herbst zu ermöglichen, konnten sich die Fans Anteile an dem Projekt kaufen. Die Idee dahinter: Wenn der fertige Film dann im Kino anläuft (voraussichtlich im Jahr 2013), werden die Anteilseigner an dem Erlös an den Kinokassen beteiligt. Die Investitionsphase startete am 15. Dezember, und nur eine Woche später war die erforderliche Summe von einer Million Euro zusammen!

Da zeigte sich nicht nur Bernd Stromberg alias Christoph Maria Herbst baff: "Ich bin begeistert! Ich verspreche, dass ich mich nicht ändern werde!", verkündet der Schauspieler in seiner Paraderolle in einem kurzen Videoclip. Genau das wollen die Fans hören, denn in der Rolle des chaotischen bis niederträchtigen Abteilungsleiters lieben sie ihn.

Der voraussichtliche Drehstart für den "Stromberg"-Film ist Ende 2012. Im Frühjahr bis Sommer 2013 soll der Streifen dann im Kino laufen. So lange müssen sich die Fans noch gedulden - können sich aber die Zeit mit den aktuellen "Stromberg"-Folgen der fünften Staffel vertreiben, die schon längst auf DVD erhältlich ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: