Von Nils Reschke 0
Dschungelcamp 2012

"Kugelblitz" Ailton stürmt für RTL in den Busch

Er hört auf den illustren Namen Ailton Goncalves da Silva, wurde vom Boulevard einst Kugelblitz getauft und soll nun im Dschungel für Quoten sorgen. Ailton is back! Wie treffsicher der brasilianische Kicker sich im Umgang mit Kakerlaken zeigt, verrät die sechste Staffel des Dschungelcamps auf RTL.


Im hohen Norden huldigten sie ihren Kugelblitz einst sogar mit einem eigenen Song. Und natürlich ließ es sich Ailton Goncalves da Silva nicht nehmen, selbst ein paar brasilianische Töne anzustimmen. Die Fans von Werder liebten den Brasilianer, Ailton liebte Bremen. Dort fühlte er sich pudelwohl und es kullerten dicke Tränen, als die Grün-Weißen 2004 das Meisterstück schafften, den Titel ausgerechnet bei den Münchner Bayern holten. Denn Ailtons Wechsel zum FC Schalke 04 stand längst fest. Von da an ging es sportlich bergab für den kleinen Brasilianer mit dem schnellen Antritt. Für Schlagzeilen blieb Ailton allerdings stets gut. Daran ändert sich auch 2012 erst einmal nichts. Denn der Kugelblitz zieht ins Dschungelcamp ein!

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ heißt es ab dem 13. Dezember wieder auf RTL. Wir alle freuen uns auf zehn mehr oder weniger bekannte Prominente, über die die Moderatoren Sonja Zietlow und Dirk Bach kräftig herziehen werden. Ailtons Einzug ins Dschungelcamp ist sicherlich das Sahnehäubchen, schließlich war der Kicker schon zu seiner aktiven Zeit als Fußballer immer für einen Spaß zu haben – oder sagen wir besser: für jede Schlagzeile. Zum Trainingsauftakt beim FC Schalke kam Pferdenarr Ailton auch schon mal geritten, seine Torjägerkanone wollte er einst bei ebay verhökern. In seiner Bremer Zeit ließ er sich nur ausgestattet mit einer Krone und der Meisterschale splitterfasernackt ablichten. Er selbst würde das in etwa so kommentieren: „Das ist Ailton!“

Apropos Krone: Im Dschungelcamp will der Brasilianer natürlich von Zietlow und Bach zum sechsten Dschungel-König in der Geschichte von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ gekürt werden. Ob Ailton, der mit Werder Bremen 2004 Meisterschaft und Pokal holte und sogar als erster Ausländer überhaupt zum Fußballer des Jahres in Deutschland gekürt wurde, Schlangen und Kakerlaken ebenso mag wie Pferde? Ab dem 13. Januar werden wir mehr wissen, wenn RTL ab 21.15 Uhr wieder live aus dem australischen Dschungel sendet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: