Von Stephanie Neuberger 0
Enttäuschte Kristen

Kristen Stewart wartete auf einen Anruf von Robert Pattinson

So hatte sich Kristen Stewart die Oscars nicht vorgestellt. Erst musste sie wegen einer Verletzung am Fuß mit Krücken über den roten Teppich und dann ließ sie auch noch Robert Pattinson im Stich. Denn dieser rief Kristen nicht an, obwohl die Schauspielerin sehnsüchtig auf einen Anruf wartete. Arme Kristen.


Die Oscars hatte sich Kristen Stewart offenbar ganz anders vorgestellt. Die Schauspielerin zog sich kurz vor der Verleihung eine Schnittwunde am Fuß zu, womit sie gezwungen war, erst mit Krücken über den roten Teppich zu hüpfen und später auf der Bühne ohne Krücken zu humpeln. Zu allem Überfluss wurde sie dann noch von Robert Pattinson ignoriert. Obwohl die beiden derzeit getrennt sein sollen, hoffte Kristen, dass Rob sie anrufen würde.

Doch der "Twilight" Star wartete vergeblich auf einen Anruf. "Kristen Stewart war bei den Oscars total deprimiert. Sie dachte, dass Robert Pattinson sie zumindest anrufen würde, um ihr zu gratulieren, aber das hat er überhaupt nicht", erklärte ein Insider gegenüber "Hollywoodlife". So soll Stewart die ganze Zeit über ihr Handy griffbereit gehabt haben und sehnsüchtig auf eine Reaktion von Robert Pattinson gewartet haben. "Die ganze Zeit hatte sie ihr Handy in der Hand und hat geschaut, ob irgendwelche SMS von ihm kommen, aber es kam einfach nichts." Angeblich war die Schauspielerin so enttäuscht und traurig, dass sie sogar mit den Tränen kämpfte.

Derzeit ist Robert Pattinson in Australien, wo er für seinen neuen Film vor der Kamera steht. Die Zeit in Down Under genießt er offenbar sehr. Vor dem Oscar-Wochenende verbrachte Kristen Stewart einen ausgelassenen Abend mit Robs Freunden in Los Angeles. Offensichtlich vermisst Kristen Stewart Robert Pattinson sehr. Gestern lichteten Fotografen Kristen in einem T-Shirt von Rob ab.

Regelmäßige und kostenlose News zu diesem Thema bekommt ihr bei Anmeldung für unseren Newsletter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: