Von Stephanie Neuberger 0
Keine Probleme?

Kristen Stewart über Robert Pattinson: "Alles ist gut zwischen uns"

Kristen Stewart und Robert Pattinson sind nach dem Bekanntwerden ihres Seitensprunges kein Paar mehr. Bald müssen sie allerdings gemeinsam den letzten Teil von "Twilight" präsentieren. Laut der Schauspielerin wird dies aber kein Problem sein.


Kristen Stewart hat Robert Pattinson betrogen und ihn damit verloren. Aus ihrem gemeinsamen Haus sind beide ausgezogen. Erst letzten Donnerstag stellte sich Kristen beim Toronto Film Festival erstmals seit dem Skandal der Öffentlichkeit. Die Schauspielerin wurde von ihren Fans herzlich begrüßt. Im Interview erklärte sie, dass sie vor dem Gang auf dem roten Teppich sehr nervös war. "Ich war natürlich etwas nervös. Ich bin immer nervös, bevor ich auf den roten Teppich muss. Um ehrlich zu sein, habe ich mir einfach selbst gesagt, dass ich bloß nicht abschalten darf. Sei einfach da - steck’ deinen Kopf nicht in den Sand. Sei da - genieße es. Zum Glück habe ich das geschafft." Allerdings dürfte Beobachtern aufgefallen sein, dass Stewart das Lächeln nicht so leicht fiel. Die Nervosität und die letzten Wochen haben ihr offenbar schwer zu schaffen gemacht.

Journalisten war es eigentlich untersagt, Fragen zu Robert Pattinson und ihrem Privatleben zu stellen. Dennoch wurde Kristen Stewart darauf angesprochen, ob ihr die bevorstehende "Twilight- Breaking Dawn 2" Premiere Sorgen bereitet. Denn den letzten Teil der Vampirreihe müssen Rob und Kristen gemeinsam promoten. Dies erwarten ihre Fans. Aber offensichtlich gibt es kein Problem. Die Schauspielerin ist sich sicher, dass sie und ihr Ex es gut über die Bühne bringen werden. Laut der 22- Jährigen ist zwischen ihnen alles in Ordnung. "Wir werden das schon hinkriegen. Alles ist gut zwischen uns."

Hoffentlich sieht Kristen Stewart der "Twilight" Premiere nicht ein wenig zu optimistisch entgegen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: