Von Jasmin Pospiech 3
Mithilfe seines besten Freundes

Kristen Stewart: Sie will Robert zurück!

Kristen Stewart setzt nach dem Fremdgehskandal alles daran, ihren Ex Robert Pattinson wieder zurückzugewinnen. Sein bester Freund soll ihr dabei helfen. Ob das gut geht?


Das hätte sie sich wohl mal früher überlegen sollen! Nach dem Wirbel um ihre Affäre mit ihrem verheirateten "Snow White"-Regisseur Rupert Sanders (41) war immer bekannt, dass Kristen Stewart (22) ihren Robert wieder zurückhaben wollte. Deshalb hätte sie ihm angeblich unzählige verzweifelte SMS geschickt, ihn angerufen und sich stundenlang in den Schlaf geweint. Es war sogar schon die Rede, dass sie völlig abgemagert sei und von Selbtsmordgedanken spräche.

Doch das Leben geht weiter. Und daher ist sie jetzt für die weitere Promotour ihres aktuellen Streifens "On the Road" mit einem Auftritt auf dem Toronto Film Festival fest eingeplant. Mit von der Partie niemand Geringeres als ihr Schauspielkollege Tom Sturridge (26), der aber auch gleichzeitig Robert Pattinsons bester Freund aus Kindertagen ist! Verständlich, dass die "Twilight"-Darstellerin da nervös und aufgeregt ist, wenn sie das erste Mal seit dem Affärenskandal vor einem Monat auf ihn trifft. Was wird er zu der ganzen Sache sagen, wird er ihr Vorwürfe machen? Daher soll sie ihn jetzt auch um ein Gespräch unter vier Augen gebeten haben. Sie will sich angeblich bei ihm entschuldigen, ihm erklären, wie es dazu kommen konnte und ja, jetzt kommt's, ob er ihr nicht vielleicht dabei helfen könne, Robert zurückzubekommen. Ob Tom sich darauf einlassen wird? Schließlich hat er momentan genug um die Ohren, hat doch seine Verlobte Sienna Miller (30) erst vor kurzem ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt gebracht. Und da ist dann noch sein bester Freund, den er trösten muss.

 

Vielleicht sollte Kristen erst mal einen Gang herunterschalten und nichts überstürzen. Vielleicht gibt es dann noch eine Chance für sie und Rob. Denn wie heißt es so schön: Die Zeit heilt alle Wunden!


Teilen:
Geh auf die Seite von: