Von Stephanie Neuberger 0
Es soll echt wirken

Kristen Stewart möchte authentisch sein

Kristen Stewart ist mittlerweile die bestbezahlte Schauspielerin Hollywoods und die Schauspielerei ist nicht nur ihr Job, sondern ihre große Leidenschaft. Der "Twilight"-Star liegt es besonders am Herzen ihre Rollen authentisch wirken zu lassen.


Kristen Stewart gehört seit "Twilight" zu der A-Liga in Hollywood. Die 22-jährige verdiente im letzten Jahr laut Forbes sogar mehr als all ihre Kolleginnen in der Traumfabrik. Die Schauspielerei ist für die Freundin von Robert Pattinson aber nicht nur einen Beruf, sondern eine echte Herzensangelegenheit. Stewart nimmt jede Rolle, die sie annimmt, unheimlich ernst und möchte sie nicht nur spielen, sondern vielmehr leben.

Die Schauspielerin fühlt sich in ihre Charaktere hinein, um sie so authentisch wie möglich darzustellen. "Wenn man nicht weiß, warum jemand so ist, wie er ist, dann spielt man nur die Karikatur eines Mädchens. Wenn es eine emotionale Szene gibt, möchte ich nie lügen", erklärte Kristen Stewart im Interview mit 'WWD'. Damit meint die 22-Jährige auch, dass sie verstehen möchte, warum ihre Rolle in einem bestimmten Moment weint und was es auslöst. Kristen möchte es tatsächlich nachempfinden und bei einer solchen Szene nicht an ihre verstorben Katze denken müssen, um zu weinen, wie sie selbst sagt.

Gerne nimmt Kristen Stewart auch Rollen an, deren emotionale Reaktionen sie überraschen und neugierig machen. So ist jeder Filmcharakter eine Erfahrung und auch eine Selbstentdeckung. "Oft kann man sich beim Lesen des Drehbuchs mit Dingen identifizieren, die sehr überraschend für einen sind, Sachen, die dich schockieren. Und man macht den Film dann um herauszufinden, warum diese Gefühle auftauchen. Manchmal ist es schwierig, sie zu definieren."

In ihrem nächsten Film spielt Kristen Stewart übrigens eine Stripperin und bereitet sich gerade darauf vor.


Teilen:
Geh auf die Seite von: