Von Stephanie Neuberger 0
Erinnerungsstücke

Kristen Stewart ließ den Verlobungsring aus "Twilight" mitgehen

Kristen Stewart hat ein paar Jahre Bella Swan in "Twilight" gespielt. In wenigen Wochen kommt der letzte Teil mit "Breaking Dawn 2" in die Kinos. Um sich immer an diese Zeit zu erinnern, hat Kristen ein paar Kleinigkeiten vom "Twilight" Set mitgehen lassen.


Erinnerungsstücke sind vielen Menschen einiges Wert. Auch Kristen Stewart gehört zu den Personen, die gerne Erinnerungstücke haben. Die Dreharbeiten zu "Twilight" wird die Schauspielerin natürlich niemals vergessen. Immerhin sind die Filme ein wichtiger Teil ihrer Karriere. Aber der 22-Jährigen bedeuten die Filme und Dreharbeiten nicht nur etwas in Hinsicht auf ihre Arbeit, sondern sind ihr persönlich wichtig. Und so hat Kristen Stewart etwas vom Set behalten.

Die Ringe, die Bella Swan im Laufe der Filme bekommt, sind jetzt im Schmuckkästchen von Kristen. Die Schauspielerin nahm sowohl den Ring, den Bellas Mutter ihrer Tochter im ersten Teil schenkt, mit als auch den Verlobungsring, den Bella von Edward Cullen bekommt. Der Schauspielerin bedeuten diese Ringe sehr viel und so entschied sie, diese mitzunehmen. “Ich habe die Ringe behalten. Die Ringe sind wirklich wichtig für mich", erklärte sie in einem Interview anlässlich der baldigen Premiere von "Breaking Dawn 2". Vor allem den Verlobungsring würde sie "lieben", sagte sie.

Aber Kristen Stewart hat nicht nur für sich Erinnerungsstücke vom "Twilight"-Set eingesteckt. Auch für Nikki Reed nahm sie etwas mit. Die Schauspielerin wünschte sich, die Baseball-Schuhe, die sie im ersten "Twilight" Film trug. Nikki hatte aber nicht den Mut sie mitgehenzulassen. Daher machte es Kristen Stewart. "Ich habe nur meine Baseball-Schuhe vom ersten Film und ich hatte zu viel Angst, sie mitzunehmen. Kristen hatte einen Reshoot und brachte sie mir mit", verriet Reed laut Fanlexikon im Interview.


Teilen:
Geh auf die Seite von: