Von Jasmin Pospiech 0
Nach Ende von "Twilight"

Kristen Stewart ist wählerisch, was Jobangebote angeht!

Kristen Stewart ist in den letzten Jahren sehr gereift und weiß genau, was sie von ihrer beruflichen Zukunft in Hollywood erwartet. In einem Interview verriet sie, worauf sie sich jetzt nach "Twilight" besonders konzentrieren möchte und was sie total abstoßen würde.


Endlich macht sie auch mal wieder von ihrer Karriere reden und nicht von ihrem Seitensprung-Skandal!

Kristen Stewart verriet jetzt nämlich in einem Interview, wie sie sich ihre berufliche Zukunft nach dem Ende der "Twilight"-Saga im November so vorstellt. Und was sie da so erzählte, hörte sich sehr erwachsen und selbstbewusst an, die hübsche Schauspielerin hat anscheinend in den letzten Jahren in der Traumfabrik gelernt, was sie wirklich will und was absolut nicht. So gab sie erleichtert zu, dass sie froh sei, dass die "Twilight"-Reihe ende, denn jetzt könne sie sich endlich neuen Projekten widmen: „Ich habe vier Jahre lang in der 'Twilight'-Welt gelebt – das ist eine lange Zeit, die von dir viel Geduld verlangt. Gott sei Dank hatte ich zwischendurch die Möglichkeit, kleinere Filme wie 'The Runaways', 'Welcome to the Rileys' und 'On the Road' zu machen. Sonst wäre ich sicher völlig verrückt geworden.“

Sie möchte sich jetzt erst mal kleineren Independent-Produktionen zuwenden, ihre schauspielerischen Fähigkeiten weiterbilden und ihrer kreativen Leidenschaft nachgehen. Denn genug Geld hat sie ja bereits verdient. Und genau darauf könnte sie auch genauso gut verzichten. Denn ihr geht es um der Kunst willen und nicht um irgendwelche geldbringenden Projekte: „Leider gibt es viele solcher Leute, sie sind verdammt noch mal überall und sie versuchen, dir deine Seele auszusaugen“, empörte sich Kristen im Interview und verriet, welchen Job sie niemals annehmen würde: „Zum Beispiel würde ich niemals eine Make-up-Kampagne machen, obwohl die Fotos am Ende sicher gut aussehen würden. Danke, aber das interessiert mich einfach nicht.“

 

Wow, sie kann anscheinend schon wieder richtig austeilen und nimmt mal wieder kein Blatt vor den Mund! Denn damit hat sie mal wieder eine eindeutige Spitze gegen Jessica Simpson & Co. gebracht, die sich bekanntlich für Geld zu nichts zu schade sind.


Teilen:
Geh auf die Seite von: