Von Sabine Podeszwa 4
Ungerechte Welt?

Kristen Stewart fühlt sich ungerecht behandelt!

Kristen Stewart hat Mist gebaut und bekommt es nun von allen Seiten ab. Sie kann dies nicht verstehen, zumal auch Rupert Sanders an dem Betrug beteiligt war. Sie ist es jedoch, die jetzt als Bösewicht dargestellt wird.


Kristen Stewart (22) muss derzeit Einiges einstecken. Nachdem sie eine Affäre mit "Snow White and the Huntsman"-Regisseur Rupert Sanders öffentlich zugegeben hat, wird sie in der Presse verstärkt kritisiert. Ihr wird zum einen angelastet ihren Freund und Twilight-Co-Darsteller Robert Pattinson betrogen haben, zum anderen handelt es sich bei Rupert Sanders um einen verheirateten Mann, der zudem zwei Kinder hat. Solche Konstellationen sind natürlich immer heikel, doch die Schauspielerin fühlt sich jetzt ungerecht behandelt, denn während sie es von allen Seiten abbekommt, bleibt Rupert Sanders von der Presse relativ verschont.

Kristen ist sich durchaus bewusst, dass sie einen Fehler gemacht hat. Nichtsdestotrotz findet sie laut TMZ, dass Rupert Sanders eine weitaus größere Schuld trifft, da er stolze 19 Jahre älter ist als sie und zudem Familienvater ist. Sie fürchtet nun, dass ihre Karriere massiven Schaden nehmen wird und kann nicht glauben, dass sie wegen eines blöden Fehlers dermaßen gestraft wird.

Es stimmt natürlich, dass Kristen für ihren Betrug in der Presse wesentlich stärker zur Rechenschaft gezogen wird, als Rupert Sanders. Doch war Rupert Sanders auch vorher nur wenig in der Presse vertreten, während Kristen sich schon seit Jahren im Rampenlicht bewegt. Somit dürfte diese Entwicklung kaum verwunderlich sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Tina 20. Aug. - 14:06 Uhr

Die Herren der Schöpfung sind wiedermal unschuldig!!! Lächerlich, ein Familienvater in dem Alter sollte doch wohl wissen was er tut und sich nicht dann als Unschuldslamm darstellen. Denke mal er hat sich einfach geschmeichelt gefühlt das eine junge attraktive Frau wie Kristen sich auf Ihn eingelassen hat, das gab seinem Ego sicher einen Kick und wenn er so eine tolle Ehe führt warum passiert ihm das denn dann??? Alles nur auf Kristens Schultern auszutragen ist wohl ziemlich daneben auch wenn Sie hier richtig daneben griff aber es gehören zum Fremdgehen immer 2 oder etwa nicht???
Wer hat denn nicht selber sein Häufchen vor der Haustüre, man sollte sich lieber damit beschäftigen als ständig über andere her zu ziehen.

Sonja 16. Aug. - 22:03 Uhr

Das ist wiedermal so typisch wenn eine Frau fremdgeht ist das unverzeihlich aber Männer können soviel Samen verstreuen wie sie wollen ohne das sich das Maul zerrissen wird.
Brad Pitt ist auch fremdgegangen und seine Karriere ist nicht zerstört worden.
Es gehören immer zwei dazu. Also entweder beide bestrafen oder lasst diese Scheisse endlich.

Nadine 16. Aug. - 18:32 Uhr

Ich finde die Beschimpfungen echt total daneben. Auch wenn sie berühmt ist, sie ist auch eine 22 jährige Frau und ein normaler Mensch und jeder Mensch macht mal Fehler.

Francine 16. Aug. - 15:40 Uhr

ne ich auch nicht.. es gehören schließlich immer zwei dazu.. sie wird beschimpft, bedroht etc und er.. nix.. er ist der arme Mann der reumütig zu seiner Frau zurück gegangen ist.. das ist soo feige und so lächerlich..

23. Mär. - 05:31 Uhr

Nur eingeloggt möglich.