Von Stephanie Neuberger 0
Geschichte ist zuende

Kristen Stewart fällt der Abschied von "Twilight" leicht

Kristen Stewart hat viele Jahre Bella Swan in "Twilight" gespielt. Im November kommt der letzte Teil der Saga in die Kinos und damit ist das Kapitel der Vampirfilme zu ende erzählt. Kristen fällt der Abschied von "Twilight" leicht.


Im November ist das große Filmfinale von "Twilight". Mit "Breaking Dawn 2" kommt der letzte Teil der Vampirsaga in die Kinos und die Geschichte finde auf der Leinwand ihr Ende. Kristen Stewart spielte all die Jahre Bella Swan und auch wenn sie ihre Rolle mochte, fällt ihr der Abschied von "Twilight" leicht. Obwohl einige vermuten, dass die Rolle ihr fehlen würde, ist dies nicht der Fall. Allerdings gesteht die Schauspielerin, dass ihr der Abschied von der Geschichte nicht schwer fällt. Nach vier Jahren fühlt sie sich bereit für den Abschied. "Ich bin bereit, davon Abschied zu nehmen. Damit habe ich gar kein Problem. Wenn die Geschichte erzählt wurde, dann hat man das Gefühl, alles geleistet zu haben, was man leisten kann. Es ist ziemlich leicht, das hinter sich zu lassen. Es verschwindet ja nicht plötzlich. Es ist für immer ein Teil von mir", sagte sie Total Film.

"Breaking Dawn 2" wird im November in die Kinos kommen. Dann müssen sich nicht nur die Schauspieler von der Geschichte und ihren Kollegen verabschieden, sondern auch die Fans. Noch einmal werden alle Darsteller in dieser Konstellation nicht mehr zusammenkommen und das Kapitel "Twilight" schließt sich endgültig. Auch wenn sich Kristen Stewart für den Abschied gewappnet fühlt, wird sie manchmal melancholisch, wenn sie etwas an die Dreharbeiten erinnert. "Wenn du zum Beispiel etwas riechst, das dich ans Set erinnert”, erklärt die 22-Jährige. “Aber zwischen diesen Momenten bin ich nicht traurig, weil ich das Gefühl habe, mein Bestes gegeben zu haben."


Teilen:
Geh auf die Seite von: