Von Stephanie Neuberger 0
Privat eher langweilig

Kristen Stewart: eine Langweilerin?

Kristen Stewart wurd als Bella Swan in den "Twilight" Filmen berühmt. Die Schauspielerin ist seitdem ein gefeierter Star. Nicht nur beruflich brachte "Twilight" den Durchbruch, sondern sie lernte auch ihren Freund Robert Pattinson kennen. So spektakulär ihr Leben auch wirkt, soll es laut Kristens Aussage nicht sein.


Kristen Stewart ist den meisten wohl als Bella Swan aus "Twilight" bekannt. Die Schauspielerin feierte mit dem Film ihren großen Durchbruch in Hollywood. Die Rolle sicherte ihr Aufmerksamkeit. Auch wenn Kristen ungern über ihr Privatleben und ihre Beziehung zu Robert Pattinson spricht, haben die Medien an jeder Kleinigkeit Interesse.

Die Schauspielerin ist ein beliebtes Motiv der Fotografen und beinahe täglich steht etwas über die 22-jährige in der Presse. Warum die Leute ein solches Interesse an ihrem Leben haben, kann Stewart nicht nachvollziehen. Sie wäre privat eher "langweilig", wie sie sagt. "Ich bin total langweilig; die Dinge, die ich gerne über mich lesen würde, sind nicht eingetroffen. Aber das ist der Grund, weshalb man Bücher liest und Filme anschaut”, gestand sie im Gespräch mit der britischen "Elle". Kristen Stewart ziert derzeit das Cover der aktuellen Ausgabe.

Für Kristen ist die Schauspielerei eine tolle Möglichkeit, in eine andere Rolle und in ein anderes Leben zu schlüpfen. “Dieser Job ist einfach ein verrückter, andersartiger Schritt vorwärts vom Filmeschauen. Es ist, als würde ich tatsächlich in den Schuhen eines anderen Menschen gehen. Ich darf ihr Leben leben. Und das will ich auch, weil ich mir ziemlich sicher bin, jedes Mal etwas Neues lernen zu können." Und daher lässt sich die Schauspielerin auch nicht bei der Rollenauswahl beeinflussen. Als Vorbild sieht sich Kristen nicht.

Gerade sind Kristen Stewart und Robert Pattinson in Vancouver gelandet, um ein paar Einstellung für "Twilight Breaking Dawn- Teil 2" zu drehen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: