Von Stephanie Neuberger 0
Oscar Verleihung 2013

Kristen Stewart: Deshalb humpelte sie bei den Oscars

Bei der Oscar Verleihung kam Kristen Stewart mit Krücken an. Erst wurde darüber spekuliert, ob sich der "Twilight" Star den Fuß verstaucht hat, aber ihr Make-up Artist verriet, dass sie in Glas getreten sei und eine tiefe Schnittwunde habe. Wegen der Schmerzen humpelte sie auf der Oscarbühne.


Bei der Oscar Verleihung dabei zu sein, ist eine solche Ehre, dass sich die Stars von nichts abhalten lassen und sogar unter Schmerzen kommen. So wie Kristen Stewart. Der Star aus "Twilight" legte die ersten Meter auf dem roten Teppich mit Krücken zurück (wir berichteten) und schockierte damit ihre Fans. Sofort stellte sich die Frage: Was ist Kristen passiert? Erst wurde darüber spekuliert, ob sie sich den Knöchel verstaucht habe. Doch offenbar ist dies nicht der Fall.

Ihr Make-up Artist Beau Nelson erklärte gegenüber "People", dass sich Kristen Stewart bereits vor zwei Tagen eine Schnittwunde zugezogen hat. „Sie hat sich vor zwei Tagen ziemlich heftig mit ihrem Fußballen an Glas geschnitten.“ Aber die Schauspielerin bis die Zähne zusammen und posierte später für die Fotografen ohne Krücken. In ihrer Robe von Reem Acra sah Kristen Stewart bei den Oscars gewohnt zauberhaft aus. Ihre Haare trug sie offen und sie verzichtete größtenteils auf Accessoires. Als sie mit Daniel Radcliffe später einen Oscar überreichte, ließ sie auch die Krücken hinter der Bühne und humpelte zum Mikro.

Sie selbst erklärte nicht, ob sie tatsächlich eine Schnittwunde am Fuß oder ob sie sich anders verletzt hat. Auf jeden Fall war Kristen Stewart wohl die tapferste Person bei der Oscar Verleihung, die sich trotz Schmerzen vom Erscheinen nicht abhalten ließ. Immerhin sind die Academy Awards selbst für die Hollywood Stars ein ganz besonders Event, das sich niemand entgehen lassen möchte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: