Von Sabine Podeszwa 0
Nach der Trennung von Rob

Kristen Stewart: Braucht sie jetzt eine Therapie?

Kristen Stewart ist nach der Trennung von Robert Pattinson angeblich schwer angeschlagen und weigert sich das Haus zu verlassen. Schon wird der Ruf nach einer Therapie für die Twilight-Schauspielerin laut.


Kristen Stewart (23) und Robert Pattinson (27) sind offenbar getrennt und wenn man sogenannten Insidern glauben darf, so geht es Kristen richtig schlecht. Angeblich verkriecht sie sich zuhause und weigert sich auch nur einen Schritt vor die Tür zu setzen. Laut Hollywoodlife vertraut sie in dieser schweren Zeit auf ihre besten Freund Scout Taylor Compton und Taylor Lautner. Doch auf Dauer ist dies natürlich kein Zustand, deshalb raten Experten dringend zu einer Therapie.

Ob diese tatsächlich nötig ist, sei mal dahin gestellt, schließlich ist die Trennung erst einige Tage her und Kristen muss sie erst verdauen. Ihr Verhalten dürfte für den Anfang also nicht ungewöhnlich sein, doch zwei von Hollywoodlife beauftragte Beziehungsexperten glauben, dass Kristen nun ganz dringend Hilfe von außen braucht. So müsse sie jetzt lernen auch ohne Rob klar zu kommen und ohne ihn glücklich zu sein.

Zudem müsse sie ihr Selbstwertgefühl wieder aufbauen, indem sie sich jetzt auf sich selbst konzentriert und Dinge tut, die gut für sie sind. Für die nächste Beziehung sollte sie sich allerdings etwas vornehmen: Sie sollte ehrlich zu ihrem Partner sein. Dies hat die gute Kristen sicherlich schon aus der Vergangenheit gelernt. Dies dürfte für sie also nichts neues sein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: