Von Sabine Podeszwa 0
Ihr Liebesleben ist privat

Kristen Stewart blafft Reporter an

Kristen Stewart hat offenbar keine Lust mehr, ständig über ihr Liebesleben ausgequetscht zu werden, stattdessen möchte sie ausschließlich über ihre Arbeit sprechen. Doch die Reporter lassen ihr einfach keine Ruhe.


Kristen Stewart gehen die Fragen zu ihrem Liebesleben langsam auf den Keks. Bei einer Pressekonferenz fuhr sie vor Kurzem einen Reporter an, der es gewagt hatte, sie nach ihrem Liebesleben zu fragen. Laut Perez Hilton sagte sie, es hätte überhaupt keinen Sinn darüber zu sprechen.

"Die Leute dramatisieren mein Leben und interpretieren sowieso das hinein, was sie möchten. Aber überhaupt kein Problem, denn ich fühle mich dadurch auch unterhalten. Also, macht ruhig weiter so" zickte sie. Dem fragenden Reporter wurde die Situation angeblich  schon sichtlich unangenehm, als K-Stew ihm dann noch entgegen schleuderte: "Ihr wusstet vorher schon nichts über meine Beziehung. Ihr wisst jetzt noch weniger. Woher auch?"

Oha. Ganz schön giftig. Natürlich hat sie Recht, aber man kann Fragen dieser Art auch souverän abschmettern, statt in die Luft zu gehen. Doch wir alle wissen bereits, dass Kristen Stewart nur ein normales Mädchen ist, dass leider zu Ruhm gekommen ist und nun ganz fürchterlich darunter leiden muss.  Und wer sagt, sie hätte es sich doch selbst ausgesucht, der liegt laut Perez Hilton verkehrt, denn sie wollte  angeblich immer nur eine Independent-Schauspielerin sein und konnte nicht ahnen, dass "Twilight" so ein Erfolg werden würde.

Was soll man dazu sagen? Armes Mädchen?


Teilen:
Geh auf die Seite von: