Von Mark Read 0
Ein ECHO für Kraftklub

Kraftklub gewinnen schon vor der Verleihung ihren ersten ECHO

Zwar steigt die große ECHO-Gala erst heute Abend in Berlin, doch einige der Auszeichnungen wurden schon vorab verliehen. Unter anderem darf sich die Band Kraftklub über einen Preis freuen. Zuvor hatte die Chemnitzer Combo freiwillig auf ihre Nominierung in einer anderen Kategorie verzichtet.


Im Rahmen eines Charity-Dinners der Stiftung "Musik hilft" wurden bereits gestern in fünf der insgesamt 29 Kategorien ECHOs verliehen. Zu den Siegern, die sich bereits vor der großen Verleihung über einen der Musikpreise freuen dürfen, zählt auch die Band Kraftklub. Die Chemnitzer Indie-Rocker bekamen den "Kritikerpreis National".

Das ist zwar natürlich verdient, entbehrt aber nicht einer gewissen Ironie. Denn eben Kraftklub waren es, die vor wenigen Wochen freiwillig auf ihre Nominierung in der Kategorie "Rock/Alternative National" verzichteten, da die umstrittene Band Frei.Wild ebenfalls nominiert war. Dadurch traten die fünf Musiker eine hitzige Debatte los, in deren Verlauf schließlich Frei.Wild von der Veranstaltung ausgeladen wurden. Nun dürfen sich Kraftklub als große Gewinner fühlen, da sie trotz ihres Verzichts einen ECHO bekommen haben.

Im Januar 2012 erschien "Mit K", das erste Album der Chemnitzer um Sänger Felix Brummer und ging sofort auf Platz 1 der Charts. Ihre Mischung aus tanzbarem Indie-Rock im Stil der Arctic Monkeys und deutschem Sprechgesang kam bei Fans und Kritikern gleichermaßen gut an.


Teilen:
Geh auf die Seite von: