Von Kathy Yaruchyk 0
Zwischen Segen und Fluch

„Königliche Kindheit“: So wird das Leben von George und Charlotte als Thronfolger

Kate Middleton, Charlotte, George und Prinz William

Kate Middleton, Charlotte, George und Prinz William

(© Mario Testino / other)

Zwischen Ruhm und Rebellion: Wie sehr ist das Leben von Prinz George und seiner kleinen Schwester Prinzessin Charlotte bereits jetzt vorbestimmt und geplant? Und was unterscheidet die Lebenslaufbahn des Erst- von der des Zweitgeborenen?

Ist das Leben als Thronfolger Segen oder Fluch? Die ZDF-Dokumentation „Königliche Kindheit: Nachwuchs bei den Windsors“ geht genau dieser Frage nach. Prinz George (1) und seine Schwester Prinzessin Charlotte (zwei Monate) stehen auf Platz zwei und drei der Thronfolge. Somit führen die beiden Kinder von Kate Middleton (33) und Prinz William (33) zwar eine privilegierte, aber zugleich auch schwierige Kindheit unter ständiger Beobachtung.

Obwohl sie dieselben Kindermädchen haben, in denselben Kindergarten und dieselbe Schule gehen werden, sind viele Stationen ihres Lebens bereits im Vorhinein festgeschrieben. So wird Prinz George, ähnlich wie sein Vater, von klein auf darauf vorbereitet, eines Tages Monarch zu werden.

Als Zweitgeborener, wie Prinzessin Charlotte, ist man in der Gestaltung seiner „beruflichen“ Laufbahn schon etwas freier – hier gibt es meist keinen Masterplan, was ebenfalls seine Tücken bergen kann. So gibt es hier zwar Positivbeispiele wie Prinz Harry (30), der nach anfänglichen Schwierigkeiten seine Karriere beim Militär macht, aber auch einige Rebellen wie Prinzessin Margaret, die Schwester der Queen.

Spannende Hintergründe über das Leben als Thronfolger gibt es heute Abend (21. Juli) um 20.15 Uhr in „Königliche Kindheit: Nachwuchs bei den Windsors“ im ZDF.

Toller Tag! Die schönsten Fotos von Charlottes Taufe!

 
Quiz icon
Frage 1 von 8

Prinz George Quiz Wie lautet Prinz Georges vollständiger Name?