Von Lena Gertzen 0
Royale Unterstützung für Demenzkranke

Königin Silvia von Schweden zu Besuch in München

Königin Silvia von Schweden in München

Königin Silvia von Schweden in München

(© Getty Images)

Ausgerechnet an einem Freitag, den 13. beehrt Königin von Silvia Deutschland mit ihrer Anwesenheit. Die schwedische Monarchin besucht in München die Tagesstätte des Maltester Hilfsdienstes und macht sich für Demenzkranke und deren Angehörige stark.

Es liegt königlicher Glanz über München! Am Freitag stattete Königin Silvia von Schweden (71) der bayerischen Landeshauptstadt einen Besuch ab. In der Tagesstätte des Maltester Hilfsdienstes, welche sich Menschen mit beginnender Demenz verschrieben hat, enthüllte sie eine Gedenktafel.

Gedenktafel in München

Im Anschluss daran folgte eine Tagung, bei der Königin Silvia von Schweden über die Stiftung und deren Entstehung sprach. Königin Silvias Mutter, Alice Sommerlath, die selbst an Demenz erkrankt war, verstarb 1997. Im Jahr zuvor gründete Silvia die Stiftung „Silviahemmet“ (zu Deutsch: „Silviaheim“), welche Menschen mit fortschreitender Demenz im Alltag unterstützt. Seit 2009 kooperiert die Stiftung mit dem Malteser Hilfsdienst.

Royaler Nachwuchs in Schweden

Ein ernstes Thema, für welches sich die schwedische Königin seit Jahrzehnten einsetzt. Zuletzt machte das schwedische Königshaus mit durchweg positiven Schlagzeilen von sich reden: So wurde der kleine Prinz Nicolas feierlich getauft, Prinzessin Victoria ist schwanger und auch Carl-Philip von Schweden und Sofia Hellqvist verkündeten, dass sie bald Nachwuchs erwarten.

Quiz icon
Frage 1 von 12

Schwedisches Königshaus Quiz Welche Prinzessin wurde auch als "Miss Slitz" bekannt?