Von Stephanie Neuberger 0
Mutter-Tochter Ausflug

Königin Silvia ist stolz auf ihre Tochter Madeleine

Königin Silvia traf sich mit ihrer Tochter Prinzessin Madeleine in Washington, um an einem Charity-Event teilzunehmen. Die Königin von Schweden nutze die Gelegenheit, um Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen und um zu erwähnen, wie stolz sie auf Madeleine ist.


Nachdem Prinzessin Madeleine von Schweden vor einiger Zeit nach New York zog, ist die gemeinsame Zeit mit ihrer Familie weniger geworden. Für wichtige Anlässe kommt die 30-Jährige stets aus Amerika nach Schweden eingeflogen. Aber selbstverständlich besucht sie das Land und ihre Familie nicht wöchentlich. Für ihr bereits längeres Fernbleiben musste die Prinzessin herbe Kritik einstecken. Denn die Schweden sind nicht begeistert, dass Madeleine dem Land den Rücken gekehrt hat und ihr Glück in den USA sucht. Dort arbeitet sie unter anderem für eine Wohltätigkeitsorganisation und hat auch eine neue Liebe gefunden.

Doch während sie für ihr Leben in New York stark kritisiert wird, ist ihre Mama sehr stolz auf sie. Prinzessin Madeleine finanziert ihr Leben nach eigenen Angaben aus der eigenen Tasche und arbeitet viel. Königin Silvia honoriert den Einsatz ihrer Tochter. „Es macht mich sehr stolz, wenn ich Madeleines Engagement für beispielsweise Childhood sehe“, schwärmte sie gegenüber der schwedischen Zeitung „Expressen“ im Rahmen einer Charity-Gala. Vergangene Woche kam Prinzessin Madeleine erst nach Schweden, um der Parlamentseröffnung beizuwohnen und reiste dann mit ihrer Mutter nach Amerika. Dort verbrachten Silvia und Madeleine gemeinsame Zeit zusammen und besuchten unter anderem eine Gala in Washington. Königin und Prinzessin sahen wunderbar aus. Die 68-Jährige trug ein helles Kleid mit grauen Blüten und Madeleine ein grünes Kleid mit Spitze. Dies präsentierte die Prinzessin bereits bei anderen Veranstaltungen. Das Mutter-Tochter-Gespann strahlte für die Fotografen und genoss offensichtlich den gemeinsamen Abend.


Teilen:
Geh auf die Seite von: