Von Fabienne Claudinon 0
Nierenbeckenentzündung beim Staatsbesuch

Königin Máxima wieder gesund: Sie bedankt sich auf Twitter für die Genesungswünsche

Königin Máxima Niederlande Kleid

Königin Máxima

(© Getty Images)

Königin Máxima der Niederlande ist wieder gesund. Beim Staatsbesuch in China erkrankte die Monarchin vergangene Woche an einer Nierenbeckenentzündung. Diese hatte Máxima so schwer erwischt, dass sie ihre Reise abbrechen musste. Jetzt geht es der Königin wieder besser und sie bedankt sich auf Twitter für die zahlreichen Genesungswünsche.

Den Staatsbesuch in China hatten sich Königin Máxima (44) und ihr Mann König Willem-Alexander der Niederlande (48) sicherlich anders vorgestellt. Am vergangenen Wochenende bekam die Königin Fieber und schwere Rückenschmerzen. Die Diagnose: Máxima sei an einer Nierenbeckenentzündung erkrankt. Zuerst sollte das Besuchsprogramm der Königin eingeschränkt werden. Doch der Zustand von Máxima war so schlecht, dass sie ihren Staatsbesuch abbrechen musste und zurück in die Niederlande kehrte. Jetzt geht es der Monarchin zum Glück wieder besser. Auf Twitter bedankt sich die niederländische Königin bei ihren Fans für die zahlreichen Nachrichten ihrer Anhänger.

„Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche, die ich erhalten haben. Die Unterstützung ist herzerwärmend“, twittert Máxima. Am selben Tag teilte das niederländische Königshaus mit, dass die Königin aus dem Krankenhaus entlassen wurde und sich nun zu Hause auskuriert. Ihr Mann König Willem-Alexander führte unterdessen den Besuch in China alleine fort. Der Fokus des Staatsbesuchs lag hierbei vor allem auf der Landwirtschaft, der landwirtschaftlichen Entwicklung sowie auf Sport und Design.

 
Quiz icon
Frage 1 von 8

Niederländisches Königshaus Quiz Wie heißt die niederländische Kronprinzessin?