Von Stephanie Neuberger 0
40 Jahre Königin

Königin Margrethe II. feiert Thronjubiläum

Vor 40 Jahren bestieg Margrethe II. von Dänemark nach dem Tod ihres Vaters den Thron. Auch wenn sie stets auf ihre Aufgabe als zukünftige Königin vorbereitet wurde, war sie sehr nervös als es hieß: "Der König ist tot, es lebe die Königin!“ Heute ist sie eine würdevolle und engagierte Monarchin. Wir gratulieren der Königin!

Königin Margrethe ist in Dänemark sehr beliebt

Königin Margrethe ist in Dänemark sehr beliebt

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

40 Jahre auf dem Thron. Eine respektvolle Leistung vor allem in Anbetracht, dass das Volk seine Königin liebt. 1972 bestieg Königin Margrethe II. den Thron und folgte ihrem überraschend verstorbenen Vater. Sicherlich war die 31-jährige damals schüchtern, nervös, ängstlich und auch vielleicht mit der Situation überfordert. Denn auch wenn sie ihr ganzes Leben auf die königlichen Aufgaben vorbereitet wurde, ist das tatsächliche Regieren vermutlich doch etwas anderes. Aber Margrethe hat sich nicht nur in ihre Aufgabe eingefunden, sondern konnte auch das dänische Volk davon überzeugen, dass sie zu Recht auf dem Thron sitzt. Immerhin stehen 82 Prozent der Dänen hinter ihrer Königin.

Bei der jüngeren Generation ist die heute 71-jährige außerhalb Dänemarks wohl nur wenig bekannt. Stattdessen sind ihr Sohn Kronprinz Frederik mit seiner Frau Mary das Glamour-Paar des dänischen Hofes. Irgendwann wird Frederik seiner Mutter auf den Thron folgen und so übernimmt er heute schon viele Aufgaben, die ihn auf sein Leben als König vorbereiten. Sicherlich sind seine öffentlichen Auftritte auch eine Frage des Images. Das Paar repräsentiert die junge Monarchie Dänemarks.

Königin Margrethe erklärte einmal, dass sie als Königin nur wenig Zeit für ihre Kinder hatte, aber dennoch sind sowohl Frederik als auch sein jüngerer Bruder Joachim gut geraten, wie ich finde.

Königin Margrethe II. feiert mit ihrem Volk ihr 40. Thronjubiläum und in den vier Jahrzehnten hat sie ihre Arbeit mit Hingabe und Würde ausgeübt, dabei blieb ihr Privatleben keineswegs auf der Strecke. Seit nun mehr 44 Jahren ist die 71-jährige mit Prinz Henrik (77) verheiratet. Und dass es auch heute noch eine liebevolle Beziehung ist, zeigte sich erst auf der Pressekonferenz zum Jubiläum. Prinz Henrik küsste seine Frau zärtlich auf die Schläfe. Die Königin schloss die Augen und lächelte. Bei diesem Anblick kann ich nicht umhin, „Och, wie süß“ zu denken. Ein Paar nach so vielen Jahre zu sehen, dass immer noch voller Zuneigung und Liebe füreinander ist, ist einfach wunderschön und anrührend. Selbst wenn Königin Margrethe glaubt, nicht genug Zeit für ihre Kinder gehabt zu haben, muss die Liebe zwischen ihr und ihrem Mann dennoch Eindruck gemacht haben. Denn Kronprinz Frederik sagte einmal über seine Eltern: "Die zwei sind wie Puzzlestücke, sie passen perfekt zusammen. Mein Vater hat dem Leben meiner Mutter Kontur gegeben, sowohl als Privatperson als auch als Königin.“

Selbst Probleme lebt das Paar öffentlich aus und das macht sie unheimlich sympathisch. Zumindest für mich. Herzlich, liebevoll und menschlich ist ihre Beziehung. Königin Margrethe II. ist keine steife Monarchin, sondern eine herzliche Frau, die auch in der Öffentlichkeit lacht. Sicherlich ist es auch ihre Menschlichkeit, die die Königin so beliebt macht.

Ich gratuliere ihr herzlich zu 40 Jahren auf dem Thron.


Teilen:
Geh auf die Seite von: