Von Lisa Winder 0
Frau von König Felipe

Königin Letizia von Spanien: So sah sie als Nachrichtensprecherin aus

Letizia von Spanien als Fernsehjournalistin

Letizia von Spanien als Fernsehjournalistin

(© Getty Images)

Vor ihrer Hochzeit mit König Felipe von Spanien (47) arbeitete Letizia von Spanien (43) als Journalistin. Letizia Ortiz, wie sie damals bürgerlich hieß, studierte in Madrid Kommunikationswissenschaften. Schon während ihres Studiums arbeitete sie für verschiedene spanische Zeitungen wie „La Nueva España" oder „ABC". Nach ihrem Abschluss arbeitete sie einige Zeit bei der Zeitung „Siglo 21" in Mexiko. Als sie nach Spanien zurückkehrte, begann sie als TV-Reporterin zu arbeiten - unter anderem bei der spanischen Ausgabe von „Bloomberg" und „CNN+".

Im Jahr 2000 wechselte sie dann zu dem spanischen Staatssender „TVE" (Televisión Española), wo sie verschiedene Formate übernahm. 2003 wurde sie zur Hauptnachrichtensprecherin von „Telediario 2" ernannt, die meistgesehene Nachrichtensendung Spaniens. Im selben Jahr wurde auch ihre Beziehung zu Felipe von Spanien publik. Nach Bekanntgabe der Verlobung im November 2003 beendete sie ihre Tätigkeit als Journalistin.

Quiz icon
Frage 1 von 8

Wie gut kennt ihr die Royals? Wie hieß der Mann von Prinzessin Beatrix?